Phillip Hartwig neuer Schützenkönig in Hönnepel

Anzeige
  Kalkar: Hönnepel | Bei strahlendem Sommerwetter begann am Samstag, 17. August mit dem traditionellen Königschießen die Schützensaison der St. Antonius-Schützenbruderschaft Hönnepel. Mit dem Bundestambourcorps Hönnepel an der Spitze ging es vom Vereinslokal Gaststätte Maas-Vreden zum Vogelschießstand am Ritter-Elbert-Zentrum im Kirchfeld. Brudermeister Guido Janßen begrüßte die Schützenschwestern und Schützenbrüder und insbesondere Herrn Pastor van Doornick, sowie unseren amtierenden König Benedikt, den Ehrenbrudermeister Ernst Lamers, die Ehrenvorstandsmitglieder Helmut Sanders und Heinz-Egon Eumes, sowie den stellvertretenden Bezirksbundesmeister Harry Hermann. Sodann begann mit dem Ehrenschuss durch den amtierenden König Benedikt, Herrn Pastor van Doornick, Ortsvertreter Norbert van de Sand und Ehrenbrudermeister Ernst Lamers das Königschießen. Beim Abschießen der Pfänderorden waren erfolgreich: 1. Preis (Kopf) mit dem 59. Schuss Jonny Ulrich Bruns; 2. Preis (rechter Flügel) mit dem 147. Schuss Jasmine Schoofs und den 3. Preis (linker Flügel) sicherte sich mit dem 66. Schuss Fabian Schless. Dann hieß es wieder einmal: Königsbewerber vortreten!

Auch in diesem Jahr trat kein Königsbewerber vor, so dass nun alle Schützenschwestern und Schützenbrüder aufgerufen waren, sich am Schießen auf den Königsvogel zu beteiligen. Doch endlich kam Bewegung in die Schützenreihe, Denn es fanden sich doch noch vier Schützen, die mit gezielten Schüssen versuchten, den Vogel zu bezwingen. Um 21.00 Uhr ging dann der erlösende Aufschrei durch die Schützen- und Gästeschar, der Vogel hatte seine Gegenwehr aufgegeben und ging zu Boden. Philipp Hartwig war der glückliche Schütze und ging als Sieger hervor. Er wird als König Philipp I. mit seiner Ehefrau Christine I. das Schützenvolk im kommenden Jahr repräsentieren. Mit am Thron sind Ute und Dirk Kosmell, Hanni und Hans-Willi Görtz, Anke und Christian Ebbing sowie Joachim Tekath und Andreas Bongers.

Das Schützenfest beginnt in diesem Jahr am Freitag, 30. August um 16.00 Uhr mit der Kinderbelustigung. Auch in diesem Jahr wird den Kindern von unserer Schützenjugend unter der Leitung der Jungschützenmeisterin Tanja Slaats im und am Festzelt ein buntes Unterhaltungsprogramm und Spiele mit tollen Preisen und dem Kinderkönigschießen geboten. Der Freitag schließt sodann mit einem gemütlichen Beisammensein im Festzelt.
Der Samstag, 31. August beginnt um 16.30 Uhr mit dem Antreten am Festzelt zum Abholen des amtierenden Königs Benedikt mit Throngefolge.
Anlässlich des 90-jährigen Jubiläums unseres Bundestambourcorps folgt um 17.00 Uhr der Festgottesdienst in der Pfarrkirche St. Regenfledis. Hier erhalten der Schülerprinz Luca van Dick, der Jugendprinz Tobias Janßen, sowie König Philipp Hartwig die Insignien ihrer Würde. Nach dem Festgottesdienst folgt sodann die Kranzniederlegung am Ehrenmal mit dem Fahnenschwenken. Mit den geladenen Gästen des Bundestambourcorps zieht der Festzug zum Festplatz. Dort erfolgt die
Begrüßung, sowie Fahnenappell und Fassanstich.
Ab 20.30 Uhr folgt die „Kölsche Nacht“ mit der Kölner Showband „6 Richtije“; Ende offen.

Am Sonntag, 01. September treffen sich alle Gäste und Schützen am Festzelt. Dort werden die Ehrengäste, Bürger und Vereine begrüßt. Anschließend sind alle angemeldeten Bürger, Freunde und Gäste zum „Breakfast for all“ (kostenloses Frühstück) ins Festzelt eingeladen. Danach folgen die Ehrungen verdienter Mitglieder, die Jubiläumsveranstaltung und das Konzert der niederländischen Harmonie „De Vriendschap“. Ab 13.00 Uhr folgt der Dämmerschoppen mit dem Queeken-Sound-Disco-Team.

Am Montag, 02. September heißt es für das Tambourcorps wieder früh um 06.00 Uhr Antreten zum Wecken des Königs!

Für alle Schützen ist um 17.30 Uhr antreten im Festzelt zum Abholen des Königs mit Throngefolge angesagt. Nach dem anschließenden Festzug durch Hönnepel erfolgen im Kirchfeld der Vorbeimarsch und das Schaufahnenschwenken zu Ehren des neuen Königspaares. Im Festzelt beginnt der Königsball mit Serenade und Inthronisation des neuen Königspaares. Der offizielle Teil endet dann mit dem Großen Zapfenstreich. Auch in diesem Jahr begrüßen wir in Hönnepel die Königspaare von Wissel und Appeldorn mit Throngefolge.
Zum Abschluss noch ein Hinweis des Vorstands und Festwirtes:

Zu allen Veranstaltungen gibt es an allen Tagen freien Eintritt ins Festzelt.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.