Kamener City wird eine große Kneipen-Bühne

Anzeige
La Cubana (Foto: Veranstalter)
 
Cheap Tequila (Foto: Veranstalter)

Von Rock, Funk, Soul über Blues, Boogie Woogie bis hin zu Schlagern: Nach einjähriger Pause findet in der Innenstadt am Samstag (6. April) wieder die Kamener Kneipennacht statt.

Das sogenannte „Event der kurzen Wege“ ist ein Höhepunkt der städtischen Musikszene. Als Forum für hiesige Bands hat sich die Kneipennacht bereits etabliert.

Unter dem Namen „78Twins“stehen die 1978 geborenen Zwillinge Benny und Bastian Korn seit fast 25 Jahren gemeinsam auf der Bühne. Bei über 1.000 Auftritten in ganz Deutschland, England, Österreich, Spanien und den Niederlanden haben sie schon eine „explosive“ Rock-Live-Show geboten - diesmal im Opera an der Nordstraße 13.

Mit Rob Sure kommt ein Experte der Live-Musik ins Cash an der Nordstraße 11. Sein feines Gitarrenspiel wird er auch in Kamen präsentieren.

Von karibischer Lebensfreude beeinflusst schlägt „La Cubana“ im La Tapa Guapa an der Weststraße 90 temperamentvoll die Brücke zwischen heißen Latino-Rhythmen und internationalen Party-Hits. Das Programm umfasst die aktuellen Klassiker ebenso wie die internationalen Hits der Neuzeit. Karibisches Flair, ein Hauch Exotik und heiße tanzbare Rhythmen. „La Cubana“ beginnt gegen 21.30 Uhr.

Dos Hombres“ stehen für puren Acoustic Rock und Entertainment. Detlef „Poschi“ Poschmann und Jörg Reuter machen es im 82West an der Weststraße 82 rockig, flockig, mal balladesk, mal rhythmisch treibend.

Oldies der 50er, 60er und 70er Jahre werden mal rockig und fetzig, mal soft und melodiös dargeboten von den zwei Profimusikern der Gruppe „Here Comes Johnny“ in der Marktschänke an der Weststraße 74.

Auf ein Repertoire von Oldies und Musikklassikern kann die Band “Memory Men” zurückgreifen. Eine Kostprobe gibt sie im Kamener Treff am Kirchplatz 2.

Blues gibt es bei „Cheap Tequila“. Groovige Shuffles, treibende Rock‘n‘Roll-Nummern und pulsierender Blues sind die Markenzeichen der Dortmunder Bluesband. Neben Interpretationen von Klassikern gibt es im En Place am Markt 20 Eigenkompositionen.

Der Hauch der Ägäis weht in der Taverne Platia am Markt 19 in Kamen. Das „Duo Syrtaki“ kommt mit seinen Melodien zur Kneipennacht gerade recht.

Five Minutes Left“ bringen es im Chapo Clack am Markt 6 auf den Punkt. Die größten Klassiker der 80er, 90er Jahre gepaart mit aktuellem Material der Coverszene spielen die Jungs aus Münster bei der Kamener Kneipennacht.

Covermusik zum Abtanzen gibt es bei „Sonic“ seit der Gründung im Jahr 2002. Mit showorientiertem Rock und Pop, Shownummern im Stil der „Blues Brothers“, „Kiss“, Reggae oder Afro heizt „Sonic“ dem Publikum im Mocca an der Bahnhofstraße 58 ordentlich ein.

Ein Streifzug durch die Rock- und Popgeschichte ist das Programm von „The Top Dogs“ im Unikum an der Bahnhofstraße 5 Der aus Cornwall stammende Nigel Prickett hat ein Faible für irische Trinklieder auf der einen und Rock- und Popsongs auf der anderen Seite.

Ein Armbändchen kaufen genügt, um überall freien Eintritt in den beteiligten Lokalen zu haben. Die Bändchen sind im Vorverkauf in allen beteiligten Lokalen sowie den Vorverkaufsstellen erhältlich, unter anderem in den Sparkassen Kamen-Mitte und Kamen-Heeren und im Alten Gasthaus Schulze-Beckinghausen (Westick). Auf dem Alten Markt und an allen beteiligten Gaststätten ist am 6. April ab 19.15 Uhr eine Abendkasse eingerichtet.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.