Kamens vergessene Orte - Das kleine abgebrannte Fachwerkhaus

Anzeige
Kamen: Lünener Str. | Jeden Tag fahren hier hunderte Autos entlang aber schon seit Jahren hält hier niemand mehr an und es hat auch niemand mehr einen Blick für die traurigen Reste des einstmals schönen Fachwerkhauses.

Versteckt hinter Büschen und vor neugierigen Blicken notdürftig mit Betonplatten geschützt, liegt das alte Fachwerkhaus mit seinen diversen Anbauten in der Nähe der Autobahnauffahrt zur A2 an der Lünener Str. irgendwo im Niemandsland zwischen Kamen und Bergkamen.

Das Haus selbst war wohl schon länger unbewohnt, bevor es im Jahr 2008 einem Brand zum Opfer fiel. Damals hatte man anfangs die Befürchtung, dass sich während des Feuers Obdachlose im Gebäude aufgehalten haben könnten. Dieses bestätigte sich aber zum Glück nicht. Seitdem hat sich auf dem Grundstück nicht mehr wirklich viel getan. Nur noch sehr vereinzelt finden sich Spuren der alten Bewohner, ansonsten wird das Grundstück leider gerne von illegalen Müllabladern genutzt. Irgendwann werden wohl auch die verbliebenen Mauern einstürzen und das Haus wird endgültig aus der Erinnerung der Menschen verschwinden.

P.S. Ich bin immer auf der Suche nach neuen interessanten leerstehenden Gebäuden und den Geschichten dahinter. Für Tips zu entsprechenden Objekten bin ich dementsprechend immer sehr dankbar.
1
1
1
2
5
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.