Lieder ohne Worte mit Felicitas Stephan und Kai Adomeit

Anzeige
(Foto: Veranstalter)

In ihrem neuen Programm „Lieder ohne Worte“ präsentieren Stephan & Adomeit am Sonntag, 13. Oktober, um 17 Uhr in der Klavier und Flügel Galerie Maiwald an der Herbert-Wehner-Straße 1 in Kamen interessante Bearbeitungen der lyrischen Klavierstücke des Komponisten Felix Mendelssohn Bartholdy und die e-moll-Sonate von Johannes Brahms.

Ob Teatro Verdi in Pisa oder Robert-Schumann-Haus in Zwickau, ob Kulturhauptstadt RUHR.2010 oder Musik Festival Gardasee – seit mehr als 20 Jahren geht Felicitas Stephan einer regen Konzerttätigkeit als Solistin unterschiedlicher Ensembles nach und gewinnt Publikum und Fachpresse durch ihr sensibles, hingebungsvolles Spiel. Seit 2004 hat sie die künstlerische Leitung des „Celloherbst am Hellweg“ inne.

Kai Adomeit galt nach Veröffentlichung seiner Gesamtaufnahme der Klavierkonzerte Rachmaninows 1991 als „Geheimtipp unter den deutschen Pianisten“ – so die „Frankfurter Rundschau“. Neben spektakulären, enorm anspruchsvollen Soloprogrammen konzertierte er mit zahlreichen renommierten Orchestern als Solist. Bei aller Virtuosität besitzt er die
seltene Gabe, die tiefsten Regionen des menschlichen Seins zu berühren.
Gefördert wird das Konzert vom Rotary Club Kamen und von der Klavier und Flügel Galerie Maiwald.

Karten gibt es unter Tel. 02307/12125.
2
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.