Max von Grün: Schriftsteller, Bergmann und Vater der "Vorstadtkrokodile"

Anzeige
Seinen Pfeifentabak kaufte Max von der Grün immer im Zigarrenladen Tschorn an der Weststraße in Kamen. Archiv-Foto: Jennifer von der Grün

Max von der Grün (1926 - 2005), der bekannteste Kamener Autor, wäre am kommenden Mittwoch (25. Mai) 90 Jahre alt geworden. Ein Grund, um an ihn zu erinnern und sein Leben und sein Werk Revue passieren zu lassen.

Max von der Grün war Repräsentant der sogenannten „Arbeiterliteratur“. Geboren wurde er 1926 in Bayreuth und kam auf Umwegen im Jahre 1951 nach Kamen-Heeren. Dort begann er auf der Zeche Königsborn als Schlepper, wurde Hauer und schließlich Grubenlokführer.
Es fiel ihm schwer, sich im Ruhrgebiet einzugewöhnen; er bezeichnete sich selbst als „Gastarbeiter“ und erst viel später, in den 80er Jahren, schrieb er: „Hier kann man leben, weil die Menschen menschlich miteinander umgehen. Heimat ist dort, wo es einem leicht gemacht wird, mit Menschen zu reden.“
Mit seinem umstrittenen Roman "Irrlicht und Feuer" setzte Max von der Grün der Stadt Kamen ein "literarisches Denkmal". Das Buch wurde gehasst, geliebt, verboten und schließlich verfilmt. Es ist die Geschichte vom harten und gefährlichen Leben des Ruhrkumpels Jürgen Fohrmann.
Der Weg, über den Kumpel Fohrmann an den Betriebsgleisen entlang zur Zeche radelte, heißt heute „Max-von-der-Grün-Weg".
Sein berühmtestes Werk ist allerdings das Jugendbuch„Vorstadtkrokodile“, das noch heute zur Schullektüre gehört und mehrfach, zuletzt 2011 fürs Kino, verfilmt wurde.
Max von der Grün lebte nach seiner Kamener Zeit von 1963 bis zu seinem Tod 2005 als freier Schriftsteller in Dortmund-Lanstrop. "Ein paar Jahre wollte er hier bleiben, geblieben ist er bis zu seinem Tod", verrät sein literarischer Wegbegleiter Heinrich Peuckmann. "Das Geburtstagsdatum ist eine gute Möglichkeit, an diese wichtige Stimme des Reviers zu erinnern."

Im Bielefelder Pendragon-Verlag ist eine zehnbändige Werkausgabe erschienen:

Band 1: Männer in zweifacher Nacht, Roman
Band 2: Irrlicht und Feuer, Roman
Band 3: Zwei Briefe an Pospischiel, Roman
Band 4: Stellenweise Glatteis, Roman
Band 5: Flächenbrand, Roman
Band 6: Späte Liebe, Roman
Band 7: Die Lawine, Roman
Band 8: Springflut
Band 9: Ein Bild von Eintracht und Verlorenheit, Erzählungen
Band 10: Wenn der tote Rabe vom Baum fällt, Prosa

Jeder Band enthält zudem weitere Erzählungen, Reportagen und Erinnerungen sowie ein fundiertes Nachwort.
Weitere Informationen auf: http://www.pendragon.de
3
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.