Skatepunklegende SLUP gastiert in Kamen

Anzeige
SLUP (Foto: Slup Facebookseite)
Kamen: JKC |

Die Skatepunklegenden von „SLUP“ gastieren bei der nächsten Pottzilla Veranstaltung am 07.12.2013 im JKC Kamen. Nach jahrelanger Pause ist die Band aus Werne und Dortmund wieder auf den Bühnen des Landes unterwegs.

Facebookseite der Veranstaltung


Seit 1993 steht SLUP für schnellen, melodischen Punkrock. Kaum eine andere Band hat Musiker in der ganzen Region so stark beeinflusst, wie diese Band. Nachdem die Band 2008 für 5 lange Jahre pausierte, stehen die 3 Skatepunkrocker seit Mitte dieses Jahres wieder auf der Bühne.

"Beste deutsche Punkband"

Dabei hat sich die Besetzung nur leicht geändert. Ana Laxersatz hat den Bass übernommen und sorg nun auch im Hintergrundgesang für neuen Wind. Der Sänger der berühmten schwedischen Punkband Satanic Surfers bezeichnete SLUP im Rahmen der gemeinsamen Tour einmal als beste deutsche Punkband. Aber nicht nur die Schweden wurden Überzeugt, SLUP tourten bereits durch Deutschland, diverse Länder in Europa aber auch durch Kanada und die USA. Fast überflüssig zu erwähnen, dass sie auch auf denselben Konzerten mit weiteren Größen des Punkrocks spielten, z.B. SNFU, WIZO, Venerea, Pulley, Terrorgruppe,…etc.

Pogotanz ist vorprogrammiert

Aber der Abend gehört nicht nur SLUP allein. Die Veranstaltergruppe „Pottzilla“ hat weitere ausgezeichnete Bands verpflichten können. So reisen „Kontrollpunkt“ aus Düsseldorf an, um die Punkrockluft des Ruhrgebiets zu schnuppern. Die 3 Punks spielen spielen klassischen Deutschpunk mit treibenden Beats und krachenden Riffs. Pogotanz ist quasi vorprogrammiert. Der 7.12. ist der Auftakt einer Dezembertour auf der sie unter anderem mit Toxoplasma auftreten werden. „Angry White Elephant“ kommen aus Dortmund und sind hier längst kein Geheimtipp mehr. Mit donnerndem Crossover und eingängigen NuMetal-Melodien standen die 6 Rocker bereits auf der Bühne bei „Rock in den Ruinen“ und erfreuen sich nicht erst seitdem einer ständig wachsenden Fangemeinde des „wütenden weißen Elefanten“. Mit einer Mischung aus Punk und Metal wissen „Pain In The Brain“ zu überzeugen. Auch diese vier Jungs kommen aus Dortmund und können auf eine gute Portion Bühnenerfahrung, unter anderem in Belgien, zurückblicken.

Neben dem Ohrenschmaus bietet Pottzilla auch wieder eine Grillstation, an der Wurst aber auch vegane Spieße günstig erworben werden können.

Für studentenfreundliche 5€ wird ab 19:00Uhr im JKC in der Poststraße 20 in Kamen Einlass gewährt.

Newcomer-Bands gesucht

Für kommende Veranstaltungen im JKC aber auch an weiteren Spielstätten sind Pottzilla stets auf der Suche nach Bands aus dem Bereich „Handgemachte Musik“. Dabei sind auch Newcomer mit wenig oder ohne Bühnenerfahren Willkommen. Weitere Infos hierzu erhält man unter Pottzilla.org.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.