Stadtmuseum Bergkamen: Familiensonntag mit Mitmachaktionen

Anzeige
Das Stadtmuseum Bergkamen zeigt das Leben im Oberadener Römerlager und weitere Lebenswelten aus der Frühzeit der Region bis hin zu den Tagen des Bergbaus. (Foto: Stadtmuseum Bergkamen)

Im Rahmen der Sonderausstellung „Wundertechnik der Römer“ lädt das Stadtmuseum Bergkamen am 13. November 2016 von 14-17 Uhr zu einem spannenden Nachmittag für Kinder und Erwachsene ein.

Während des Familiensonntages stellen historische Darsteller römisches Handwerks- und Militärwesen vor. Hier bietet sich die Möglichkeit die „factura“ (Handwerk) auch selbst auszuprobieren und die militärische Ausrüstung zu testen. Ein römischer Lederhandwerker, der sutor, führt die Kunst der Lederverarbeitung vor und erklärt einzelne Schritte der Anfertigung. Mit besonderen Techniken und speziellem Werkzeug werden die hergestellten Lederprodukte schließlich vielfältig verziert. Die antike Punziertechnik können Besucher selbst unter Anleitung ausprobieren. Während die kunstvollen Lederarbeiten vor allem den Männern oblagen, bevorzugten Römerinnen lieber schönen Schmuck aus Gold oder Silber. Beliebt waren auch Glasperlen, aus denen Ketten angefertigt wurden. Eine Mitmachstation im Museum ermöglicht unter fachlicher Anleitung die Herstellung von eigenem Schmuck aus Glasperlen nach römischer Art. Das römische Militärwesen wird diesmal von einem Bogenschützen, der zu einer Hilfstruppe aus dem östlichen Raum gehört, repräsentiert. Solch eine Hilfstruppe war im Römerlager Oberaden stationiert. Die imposante Ausrüstung mit Pfeil und Bogen sowie die militärische Laufbahn eines Schützen im Dienste des Imperium Romanum werden erklärt.

In der Sonderausstellung „Wundertechnik der Römer“ stellen zum ersten Mal historische Darsteller ihre Ergebnisse und Projekte aus. Ein kulturwissenschaftliches Hobby: Der Bau von römischen Ballisten oder in Märschen erprobte Ausrüstungen werden vorgestellt und in einer einzigartigen Ausstellung zusammengetragen.

Die Familienführung findet ohne vorherige Anmeldung statt. Materialkosten, 1 €.
Der Eintritt beträgt für Erwachsene 2 €. Kinder bis 14 Jahren haben freien Eintritt.
Weitere Informationen erhalten Sie unter der Telefonnummer 02306/306021-0.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.