Statt Sommerurlaub: kostenfreie "KinderKulturTage" in Bergkamen

Anzeige
"KinderKulturTage" in Bergkamen - Foto: Stadt Bergkamen
 
"KinderKulturTage" in Bergkamen - Foto: Stadt Bergkamen

"Wir wollen den Kindern in den Ferien etwas anbieten, Langeweile vorbeugen - und außerdem sollen sie doch in der Schule später auch etwas zu erzählen haben!" Für Kulturdezernent Holger Lachmann drei wichtige Motive, die "KinderKulturTage 2016" am 8. August zum achten Mal in dieser Form in Bergkamen starten zu lassen.

Fünf Tage lang wird die Jugendkunstschule Bergkamen unter dem Motto "Wir sind draußen!" erneut rund 100 Kinder in verschiedenen Disziplinen fordern, fördern und natürlich vorrangig bespaßen. Neben OGS-Gruppen kommen hier Teilnehmer aus dem ganzen Stadtgebiet zusammen. Und das kostenfrei.

"Zur Auswahl stehen die Sparten Tanz, Theater, Musik, Gestaltung und Zirkus", erklärt Gereon Kleinhubbert von der Jugendkunstschule das Prinzip. Ab Montag, 8. August, durchlaufen die Kids alle Angebote in Mini-Workshops, um sich ab Dienstagmittag auf eine Vorliebe festzulegen. Bis Freitag, 12. August, werden dann in den einzelnen Genre Rhythmen und Kunststücke einstudiert, Texte gepaukt und Abläufe geprobt. "Eine Ausnahme bildet das Thema Gestaltung", verrät Kleinhubbert, "hier kommen alle Kinder mal zum Zuge und können dann nach der Abschlusspräsentation auch etwas mit nach Hause nehmen". Das spartenübergreifende Finale findet am Freitag um 14 Uhr statt, ist für alle interessierten Zuschauer offen, und beendet die diesjährigen KinderKulturTage.

Neun "Teamer", die auch Dozenten in der Jugendkunstschule im Pestalozzihaus sind, plus der OGS-Erzieherinnen betreuen die Ü-6-Jährigen (so das Mindestalter für die Teilnehmer) die ganze Woche über. In der Gestaltung ihrer Workshops sind sie freier als in den vergangenen Jahren. "Wir haben diesmal auf ein Motto wie bisher (2015 lautete dies zum Beispiel "Der Zauberer von Oz") verzichtet", so Kleinhubbert. "Jetzt kann der Zirkus beispielsweise endlich all seine Möglichkeiten ausschöpfen." Um die Arbeitsgruppen etwas aufzulockern, stehen Spieleboxen des Jugendamtes bereit. "Man kann nicht stundenlang durchtanzen", wissen die Profis.

Für eine Pause sorgt auch das gemeinsame Mittagessen des Ferienprojektes. "Das ist für alle kostenlos, fördert die Kommunikation zwischen allen Beteiligten und sorgt zusätzlich für ein echtes Feriencamp-Gefühl", weiß Reinhard Middendorf, Präsident des Lionsclub BergKamen. Deshalb unterstützt der Lionsclub das Projekt auch gern, wie in den vergangenen Jahren, erneut mit 3.000 Euro. Zusätzliche Gelder kommen vom Land (Ministerium für Familie, Kinder, Jugend, Kultur und Sport NRW) und der regionalen Kulturpolitik - Kulturregion Hellwig. "Neben Bergkamen gibt es auch Angebote in Unna, Soest und Holzwickede", erläutert Kleinhubbert, "aber wir sind das einzig kostenlose im Verbund". Und: "die Landesförderung erstreckt sich über die üblichen drei Jahre", betont Kulturreferentin Simone Schmidt-Apel den besonderen Vorbildcharakter der Veranstaltung. Auch deshalb kann der Kulturdezernent schon heute zusagen: "Wir werden auch in den kommenden Jahren dabei sein!"

Um an den KinderKulturTagen im Wasserpark / City Weddinghofen ("Wir sind draußen!") teilzunehmen, muss man sich anmelden bei Sandra Krzysko, Tel. 02307 / 965 462, oder bei Gereon Kleinhubbert, Tel. 02307 / 28 88 48. Die Teilnahme und das Mittagessen sind kostenlos. Das Mindestalter beträgt 6 Jahre. Getroffen wird sich von Montag bis Freitag, 8. bis 12. August, täglich 10 bis 16 Uhr. Ausweichort bei dauerhaft schlechtem Wetter ist das Pestalozzihaus, Petsalozzistraße 6.
1
Einem Mitglied gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.