Weihnachtssause im Yellowstone mit Alternative, Punkrock, Progressive, Metal und Hardcore

Anzeige
Deadbeat Fleet (Foto: Veranstalter)
Am Freitag (14. Dezember) findet im Bergkamener JZ Yellowstone zum Abschluss des Konzertjahres die bereits legendäre Weihnachtssause statt. Die Konzertgänger aus Bergkamen und Umgebung können sich auf die rockigste Weihnachtsfeier der Stadt freuen. Der Eintritt ist frei.

"Continets" aus South Wales entwachsen der zusehends pulsierenden Hardcore- und Metalszene in England. Grund genug für das legendäre US-Label Victory Records, welches zu den größten unabhängigen Musiklabels weltweit gehört, sie unter Vertrag zu nehmen. Aufmerksamkeit erweckten die fünf Waliser mit Ihrer ersten selbstproduzierten Single, die gleich in den ersten Tagen über 10.000 Klicks bei Youtube verzeichnen konnte.

"May The Force Be With You" spielten in den letzten sieben Jahren auf jeder Weihnachts-Sause. Die Liveband mit Entertainer-Qualitäten bietet einen rohen Mix aus Hardcore- und Thrashmetal.

"My Defense" wurden 2005 in Köln gegründet. In den sieben Jahren des Bestehens hat sich trotz einiger Line-Up Wechsel, der Anspruch ehrliche, mit Herzblut gelebte Musik zu machen nicht geändert. Live haben sie unter anderem mit Bands wie "Agnostic Front", "7 Seconds" oder "Yuppuicide" und vielen anderen gespielt.

Der Ursprung von "Those Were The Days" geht zurück bis in das Jahr 2010. In einem Keller eines Mehrfamilienhauses in Bockum-Hövel hatten sie die Idee, eine Band zu gründen. Glücklicherweise traf man dann im August den jetzigen Schlagzeuger. Dieser brachte neuen Schwung in die Band, da er schon mit seiner anderen Band "And Liberty Fades" jede Menge Erfahrung sammeln durfte. Ende Oktober 2011 waren "Those Were The Days" startklar und begannen ihre ersten Songs auf das Papier zu bringen und live vorzustellen.

"Deadbeat Fleet" sind eine seit 2010 bestehende vierköpfige Band, die keine Ambitionen hat in den Rockolymp aufzusteigen, sondern ihre Musik lediglich allen zugänglich machen möchte. Ihre Veröffentlichungen verfolgen dabei ein Konzept: Jedes Release umfasst sieben englischsprachige Songs und ist ein handgefertigtes Unikat. Alle Songs sind gratis im Netz verfügbar. Einfacher Rock, vielleicht Indie, hier und da Alternative. Wenn’s sein muss, Punk.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.