+++ Kamener Kreuz: Unfall auf A1 in Richtung Dortmund +++

Anzeige
Ein Rettungshubschrauber brachte zwei Schwerverletzte nach dem Verkehrsunfall ins Krankenhaus.

Achtung, auf der A1 von Münster in Richtung Dortmund hat es kurz vor 14 Uhr gekracht: Nach Angaben der Polizei wurde mindestens eine Person bei dem Unfall in seinem Fahrzeug eingeklemmt. Es herrscht derzeit vier Kilometer Stau.

Zwischen dem Kamener Kreuz und dem Kreuz Dortmund/Unna hat es einen Unfall gegeben. Polizei und Rettungswagen sind im Einsatz. Derzeit herrscht vier Kilometer Stau, Zeitverlust bis zu 30 Minuten.

+++ Update 15.34h +++ Zwischen Hamm, Bergkamen und Kamen-Zentrum immer noch Stau wegen Bergungsarbeiten!

+++ Update 19.30h +++ Zwei Schwer - und ein Leichtverletzter sind die Bilanz des Verkehrsunfalls von heute Nachmittag, 20. März, 13.54 Uhr, bei Kamen auf der A1 Richtung Köln.

Zum Unfallzeitpunkt kam es auf der A1, in Höhe der zwei Beschleunigungsstreifen des Kamener Kreuzes, verkehrsbedingt zu einem Rückstau. Ein Pkw Nissan Micra, besetzt mit 2 Personen im Alter von 20 und 19 Jahren, beide aus Hattingen, kam rechtzeitig zum Stillstand. Der nachfolgende Fahrer eines Lkw Fiat Ducato, ein 26-Jähriger aus Polen, prallte mit großer Wucht gegen das Heck des Nissan. Bis ca. 16:45 Uhr mussten drei der fünf Fahrstreifen für die Unfallaufnahme gesperrt werden.

Rettungshubschrauber

Während der Unfallmaßnahmen und der Landung eines Rettungshubschraubers bildeten sich circa drei Kilometer Rückstau, auf der A 2 staute sich der Verkehr vor dem Kamener Kreuz ebenfalls zurück.

Die beiden Fahrzeuginsassen des Micras kamen mit Rettungswagen zur intensivmedizinischen Behandlung in Krankenhäuser. Lebensgefahr kann zum derzeitigen Zeitpunkt nicht ausgeschlossen werden. Der Fahrer des Ducato kam zur ambulanten Behandlung in ein Krankenhaus.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.