Abriss-Party in Kamen: Ein letztes Mal zu Hertie

Anzeige
Der Abriss der Hertie-Ruine wird am kommenden Donnerstag gefeiert. (Foto: Archiv-Foto: Volkmer)

Eine Ära geht zu Ende: Am kommenden Donnerstag, 14. November, wird das ehemalige Hertie-Kaufhaus letztmalig in den Mittelpunkt gerückt. Pünktlich um 17 Uhr wird die rund dreistündige Abriss-Party im Gebäudeinneren beginnen.

Veranstalter Karsten und Marcus Nüsken, die als Ankermieter mit einem Rewe-Le-bensmittelmarkt in das Gebäude einziehen, laden gemeinsam mit Bürgermeister Hermann Hupe zu Fleischkäsebrötchen und Bier zu volkstümlichen Preisen ein. Den Erlös aus dem Gastronomie-Angebot werden die Geschäftsleute der Aktion „Kinderarmut“ stiften.

Infos über den Neubau

Besucher bietet sich außerdem die Gelegenheit, sich über das Neubauvorhaben „Kamen Quadrat“ detailliert zu informieren. Die beauftragte Dortmunder Architektin, Regina Bieber, wird anhand von Detailplänen das Einkaufszentrum der interessierten Öffentlichkeit vorstellen.

Bauarbeiten sollen noch 2013 beginnen

Bürgermeister Hermann Hupe ist zuversichtlich, dass mit den umfangreichen Abrissarbeiten noch in diesem Jahr begonnen wird und bittet schon heute, insbesondere die Anlieger, um Verständnis. „Eine Baustelle dieser Größenordnung wird trotz aller guten Vorsätze nicht ohne Beeinträchtigungen abgewickelt werden können. Insofern hoffe ich auf einen ehrlichen Dialog während der Bauzeit, wenn es mal irgendwo nicht rund laufen sollte“.
3
Diesen Mitgliedern gefällt das:
2 Kommentare
156
Volker Goldammer aus Lünen | 08.11.2013 | 12:17  
14.700
Hildegard van Hueuet aus Xanten | 15.11.2013 | 21:10  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.