Abschlussmeldung: Reisebus rammt Fahrzeug vor A2-Rastplatz

Anzeige
A2: Kilometerlanger Stau heute morgen, nach dem Unfall. Foto: Feuerwehr

A2 in Richtung Hannover: In den frühen Morgenstunden prallte ein mit 51 Personen besetzter Reisebus kurz, vor dem Parkplatz "Kleine Herrenthey", auf ein Begleitfahrzeug eines Schwertransporters und katapultierte ihn auf die Ladefläche des Aufliegers. Der Fahrer des Schwertransporters und sein Kollege erlitten leichte Verletzungen sowie einen Schock. Großes Glück hatten die Insassen des Busses und wurden zum Teil "nur" leicht verletzt.

Der Bus kam nach cirka 150 Metern zum Stehen. Das Trümmerfeld erstreckte sich über mehrere hundert Metern und über alle Fahrspuren.
Durch den Aufprall erlitten neun Reisegäste leichte Schnittverletzungen und Prellungen. Acht von ihnen mussten in Krankenhäuser gebracht werden.
Die unverletzten Fahrgäste wurden bis zum Eintreffen eines Ersatzbusses in dem bereit gestellten Feuerwehrbus betreut,
Durch den einsetzenden Starkregen vermischten sich ausgelaufenes Öl und Benzin mit Regenwasser und sammelte sich am Fahrbahnrand. Durch Kräfte der Umweltwache wurde die Fahrbahnbankette so bearbeitet, dass das kontaminierte Gemisch nicht die Kanalisation einlaufen konnte. Das Gemisch wurde zusätzlich mit Ölbindemittel abgestreut und muss nun durch eine Fachfirma entsorgt werden.

Es kam zu einem kilometerlangen Stau in Fahrtrichtung Hannover.

Die Polizei ermittelt nun die Unfallursache und beziffert den Schaden auf über 750.000EUR.
Insgesamt waren mehr als 50 Einsatzkräfte der Feuerwehr und des Rettungsdienstes im Einsatz.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.