Burak: Interessiert das Schicksal des kranken Kindes wirklich?

Anzeige
Alle haben über das Schicksal des kranken Buraks gelesen, viele wollten helfen und spenden, doch auf´s Spendenkonto ist noch kein einziger Cent eingegangen. Foto: privat

Es ist still geworden um den an Leukämie erkrankten Burak. Aber nicht etwa, weil der 6-Jährige mittlerweile genesen ist, sondern weil sein Schicksal niemanden zu interessieren scheint.

Mehrfach hatte der Stadtspiegel über seinen Krankheitsverlauf berichtet und über das Engagement eines Bergkameners, der ihn versucht zu retten.
Daraufhin wurde unsere Redaktion von einer Welle der Hilfs- und Spendenbereitschaft nahezu überrollt. Unzählige E-Mails und Telefonanrufe galt es zu beantworten.
Worauf der gemeinnützige Verein „Flowerstreet“ in Kamen sein Spendenkonto für den Jungen zur Verfügung gestellt hatte. Doch eingegangen auf dieses Konto ist bislang kein einziger Cent für Burak; obwohl er auf lebenserhaltende Medikamente angewiesen ist, die in seinem Heimatland nur schwer bezahlbar sind. Daher veröffentliche ich an dieser Stelle die Kontonummer noch einmal für alle, die es wirklich gut meinen und nicht nur ihre Neugierde befriedigen wollen: „Flowerstreet .e.V.“ ; IBAN DE46 4435 0060 1000 248052; BIC WELADED1UNN, Stichwort: "Burak".

Seine Leidensgeschichte lesen Sie hier

0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.