Erste Radkult(o)ur im Kreis - Helfer gesucht!

Anzeige

Hand an den Lenker, Füße auf die Pedalen und auf zur ersten Radkult(o)ur im Kreis Unna am 15. September. Über weitgehend autofreie Straßen geht es an dem Sonntag auf den Rundkurs Unna, Bönen, Kamen. Damit sich niemand verfährt, sucht der Kreis über 18-Jährige als Helfer und zweibeinige Infobox.

Die Route ist insgesamt rund 40 Kilometer lang. Sie führt durch Unna, Uelzen, Mühlhausen, Stockum, Bramey, Bönen, Werve, Kamen, Südkamen und Afferde. Wer nicht den kompletten Kurs radeln möchte, steigt einfach ab oder aus. Und noch besser: Die Radler haben zwischen 11 und 17 Uhr nicht nur Vorfahrt; sie sind quasi unter sich, denn die Straßen werden für den Verkehr grundsätzlich gesperrt.

Die Helfer an rund 80 Standorten sorgen dafür, dass sich niemand verfährt, Autofahrer nicht unversehens auf den Rundkurs geraten, Anlieger aber durchkommen. "Wir brauchen insgesamt 200 Helfer und hoffen, dass wir möglichst viele Vereine für die Mithilfe gewinnen können", erklärt Jutta Pauels, die die erste Radkult(o)ur beim Kreis organisiert.

Gesucht werden über 18-Jährige, Ortskunde ist kein Muss. Ihr Einsatz dauert am 15. September von 10 bis 17.30 Uhr. Andere, mobile Streckenhelfer sorgen an dem Tag dafür, dass auch mal ein kleines Päuschen möglich ist. Spaß wird die Arbeit bestimmt machen und etwas Lohn winkt auch, denn die Helfertätigkeit wird mit fünf Euro pro Stunde honoriert.

Infos zur ersten Radkult(o)ur im Kreis Unna gibt es bei www.kreis-unna.de oder unter radkultour-kreis-unna.de. Dort findet sich auch ein Anmeldeformular, das ausgefüllt per Mail, als Fax oder als Brief zurückgesandt werden kann. Rückfragen beantwortet Jutta Pauels unter Tel. 0 23 03 / 27 13-61.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.