Fußball nur noch am PC spielen?

Anzeige
Bei der "Skifahrt zur Schule" kommt man nur gemeinsam ans Ziel. Foto: Hilsmann
Kamen: Städtisches Gymnasium | "Stark im MiteinanderN" – "Fair Mobil" im Städtischen Gymnasium Kamen

Für viele Kinder und Jugendliche schwinden echte Erlebnisräume, um echte Erfahrungen zu machen. Kletterpartien werden eher am PC und Fußballspiele vor dem Fernseher erlebt. Eigene Erfahrungen vor allem in schwierigen Situationen sind jedoch wichtig, um konstruktiv mit Konflikten umgehen zu können.

Das "Fair Mobil" bietet in einem spielerischen Parcours mit den unterschiedlichsten Stationen, sowohl teamorientierte, als auch körperliche Erlebnisse.
Am 15. und 16. Februar ist das "Fair Mobil" nun auch wieder im Städtischen Gymnasium Kamen und bietet Schülern der 7. Klasse die Möglichkeit sich in Kleingruppen zu erleben. "Konflikte in Schulen wird es immer geben.", so Schulleiterin Angelika Remmers. Das "Fair Mobil" soll helfen, Vorurteile abzubauen und Vertrauen, Rücksicht und Teamgeist auch in schwierigen Situationen zu stärken.
Das "Fair Mobil"
"Stark im MiteinanderN" ist ein gemeinsames Projekt der Provinzial Versicherung, des Jugendrotkreuz Westfalen-Lippe, des Arbeitskreis soziale Bildung und Beratung e.V. und der Schulpsychologischen Beratungsstelle der Stadt Münster. Es bietet verschiedene Lösungsansätze zur Förderung einer konstruktiven Konfliktkultur und wurde für mehr Sicherheit an westfälischen Schulen entwickelt.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.