Kamener Sicherheitsdienst begleitet Schlagerstar Markus Becker auf Mallorca

Anzeige
Künstler Markus Becker (rechts) vertraut auf die Dienste des Kamener Unternehmers Moritz Andersen (links), um in einem straff durchgetakteten Arbeitstag sicher und ausgeruht von Show zu Show zu gelangen. Foto: privat

Wenn Markus Becker am Abend „Das rote Pferd“ im Mega-Park von Mallorca anstimmt, beginnt für den Schlagerstar der Schlussakkord eines XXL-Tages. Täglich absolviert der 44jährige sein straffes Pensum aus Fernseh-Aufnahmen, Interview-Terminen und Autogrammstunden, ehe sich der Feierabend neigt. Immer an seiner Seite: Der Sicherheitsdienst "Freestage" aus Kamen.

Die Betreuung von Künstlern ist ein Schwerpunkt des Kamener Unternehmens, das mittlerweile über 100 Mitarbeiter beschäftigt. Künstler wie Markus Becker vertrauen täglich auf die Dienste, um in einem straff durchgetakteten Arbeitstag sicher und ausgeruht von Show zu Show zu gelangen.
„Akku wieder voll machen“, sagt der Schlagerstar schmunzelnd, wenn er über die kurzen Ruhephasen zwischen den Auftritten spricht. Denn wer Markus Becker bucht, erwartet die Stimmungskanone. Reisestrapazen und Termindruck zählen nicht, sobald Markus Becker auf der Bühne steht und die ersten Takte anstimmt.
„Gute Laune den ganzen Tag - das kostet Kraft“, sagt Freestage-Geschäftsführer Moritz Andersen. Sein Team sorgt dafür, dass der straffe Zeitplan der Künstler im Tagesgeschäft aufgeht. Denn im Showgeschäft ist Termintreue ein ebenso wichtiges Gut für jeden Künstler wie der nächste Hit.
Über die reine Chauffeur-Dienstleistung hinaus besitzt der Faktor Sicherheit für den Familienvater höchste Priorität. Die Entscheidung für die Kamener Firma hat Markus Becker deshalb ganz bewusst getroffen. „Das Gesamtpaket ist wie für mich gemacht.“
1
Einem Mitglied gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.