Krankenstand in NRW: Kreis Unna weit über Landesdurchschnitt

Anzeige
Beamte sind offenbar seltener krank als andere Arbeitnehmer. Woran könnte das liegen? Foto: Mayr Apotheke

In NRW war jede Arbeiter im letzten Jahr durchschnittlich 15,1 Tage krankgeschrieben – der Kreis Unna liegt mit 17 Tagen deutlich über diesem Wert. Gibt es dafür einen besonderen Grund?

Die Hauptursache waren Rückenbeschwerden. Müssen Arbeitnehmer im Ruhrgebiet etwa zu schwer arbeiten?
Die wenigsten Arbeitsunfähigkeitstage gab es durchschnittlich in Bonn (12,3 Tage), die meisten in Gelsenkirchen (19,7 Tage). Der Trend aus den Vorjahren setzt sich fort: Beschäftigte in Verwaltungsstädten wie Bonn, Düsseldorf, Köln und Münster haben die geringste Anzahl an Fehltagen - Arbeitnehmer im Ruhrgebiet die höchste.

Hintergrund:

Die Techniker Krankenkasse hat für ihren Gesundheitsreport die Daten der bei ihr versicherten 4,4 Millionen Beschäftigte (sozialversicherungspflichtige Beschäftigte und Arbeitslosengeld 1 Bezieher) gemeldeten Mitglieder analysiert. Für NRW wurden die Daten von über einer Million TK-Versicherten ausgewertet.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.