Kreis Unna: Hund einfach im Wald ausgesetzt

Anzeige
Dieser kleiner Mischlingsrüde wurde wohl einfach im Wald ausgesetzt. Foto: Polizei

Was viele wohl immer noch nicht wissen: Es ist ein Verstoß gegen das Tierschutzgesetz - Wohl schon letztes Wochenende wurde ein Mischlingsrüde einfach im Wald ausgesetzt.

Schwerte: Am Dienstag (16.06.2015) bemerkte in den frühen Morgenstunden ein Spaziergänger einen herrenlosen Hund im Wald an der Hörder Straße.
Gegen 6.30 Uhr fand er einen kleinen, braunen Mischlingshund, der am Wegesrand an einem Baum stand. Neben dem Tier lag etwas Hundefutter.
Der Zeuge verständigte die Polizei, die den Hund an die Feuerwehr übergab.
Das erschöpfte Tier wurde zu einem Tierarzt gebracht, der den Hund zunächst behandeln wird. Es soll sich bei dem ausgesetzten Hund um einen älteren, vermutlich kranken Mischlingsrüden handeln.
Das Aussetzen eines Tieres stellt eine Ordnungswidrigkeit nach dem Tierschutzgesetz dar und kann mit bis zu 25 000 Euro geahndet werden.
Hinweise zum möglichen Hundehalter bitte an die Polizei in Schwerte unter der Rufnummer 02304 921 3320 oder 921 0.

Folgebericht: Wird der Hund überleben?

0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
3 Kommentare
695
Carsten Grunwald aus Kamen | 16.06.2015 | 14:46  
31.110
Sabine Hegemann aus Essen-Steele | 16.06.2015 | 17:25  
1.443
Bianca Dausend aus Schwerte | 17.06.2015 | 11:47  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.