Leinen los für das 15. Hafenfest

Anzeige
Es darf drei Tage lang gejubelt werden. (Foto: Christoph Volkmer)

Das Westfälische Sportbootzentrum, die Marina Rünthe, wird von Freitag bis Sonntag, 7. bis 9. Juni, zum Schauplatz für das 15. Hafenfest. Die Organisatoren versprechen ihren Gästen vorab: „Wellen und Stimmung werden gleichermaßen überschwappen.“

Auch nach so vielen Jahren ist es für die treuen Besucher in jedem Jahr im Juni noch ein liebgewonnener „Pflichttermin“, das Hafenfest zu besuchen. Rund 60.000 Besucher lockte das Hafenfest in den vergangenen Jahren in die Marina Rünthe. Und, das verspricht Bürgermeister Roland Schäfer, auch in diesem Jahr werden alle Klabautermänner, Nixen und Landratten sowie Fans von Wasser, Wassersport und maritimen Leckereien auf ihre Kosten kommen.
Der spaßige und unterhaltsame Wettbewerb mit selbst gebauten, schwimmfähigen Untersätzen darf im Programm natürlich nicht fehlen: Der „Flying Dutchman“ Kreativ-Wettkampf wird mittlerweile bereits zum zehnten Mal durchgeführt. Des Weiteren werden auch der „Kinder-Hafenlauf“ sowie das große „Drachenbootrennen“ stattfinden.

Fliegende Holländer und Ritter ohne Rüstung

Bereits zum achten Mal wird zum „Fischerstechen“ eingeladen. Dieser Wettbewerb ist ein Turnier nach Ritterart mit Booten anstelle von Pferden. Die „Fischerstecher“ stehen im Boot, bewaffnet mit einer gut gepolsterten Turnierlanze, gefahren von einem Ruderer. Ziel ist es, den Gegner ins Wasser zu stoßen.
Neben den sportlichen Wettbewerben, zahlreichen maritimen Ausstellern, vielen Informationen und lukullischen Köstlichkeiten rund um das Thema Wasser sowie einem ansprechenden Bühnenprogramm bietet das Hafenfest auch viele Attraktionen für die kleinen Gäste. Quadro-Bungee-Jumping, Abenteuer-Luftkissen-Rutsche und zahlreiche andere Angebote bieten den Kleinen abwechslungsreiche Unterhaltung.

Wege zum Hafenfest

Im Park and Ride-Angebot wird ein Shuttle-Bus am Freitag zwischen 19 und 24, Samstag 11 bis 24 sowie Sonntag, 11 bis 19 Uhr angeboten. Die Busse der Verkehrsgesellschaft Kreis Unna (VKU) fahren im 15-Minuten-Takt vom Parkplatz an der Dreifachturnhalle/Friedrichsberg (Schulzentrum), Albert-Schweitzer-, und von der Justus-von-Liebig-Straße direkt in den Hafen und zurück. Parkplätze sind ausgeschildert, der Fahrpreis beträgt einen Euro für Hin- und Rückfahrt.
Die Organisatoren weisen darauf hin, dass rund um den Veranstaltungsbereich Parkplätze nur begrenzt zur Verfügung stehen: „Nutzen Sie die Möglichkeit, entweder mit dem Rad oder den öffentlichen Verkehrsmitteln anzureisen. Fahrzeuge, die Rettungswege oder Ein- und Ausfahrten behindern, werden kostenpflichtig abgeschleppt.“

Mehr zum Thema lesen Sie hier:
Hafenfest 2013
Programm
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.