Menschenkette für das Wir-Gefühl

Anzeige
v. l. Pfarrer Bernhard Nake, Pfarrer Neinolf Wacker, Bürgermeister Hermann Hupe, Rebekka Gibbels und David Schlebrowski
Kamen: Gemeinde Heilige Familie | Am Samstag den 1. Juli wollen die Kamener mit einer Menschenkette rund um die Innenstadt ein besonders Symbol für den Frieden und das Wir-Gefühl setzen. Initiiert vom Pastoralverband Kamen-Kaiserau soll die Aktion die Menschen, die in Kamen leben, zusammenführen. Menschen aus fast 100 Nationen und circa 330 Gruppen, Vereinigungen und Vereine haben zugesagt mitzumachen. Um 19:30 Uhr wollen die Menschen sich entlang der Route treffen und zum Glockenschlag um 20 Uhr soll die Menschenkette geschlossen sein. Wer noch mitmachen möchte ist herzlich eingeladen in der Kette zwei Hände zu ergreifen. Besonders in den Bereichen Nordenmauer und Ostenmauer 39-50 kann die Kette noch Verstärkung gebrauchen.
Im Anschluß findet das „Fest der Begegnung“ hinter der Kirche Heilige Familie statt. Hier können die Teilnehmer und Besucher der Menschenkette bei Live-Musik noch gesellig den Abend ausklingen lassen.
1
Einem Mitglied gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.