Mutter mit Leib und Seele

Anzeige
Die Großfamilie Steuhl aus Bergkamen aus Bergkamen. (Foto: privat)

Langeweile, die kennt Manuela Steuhl-Kaiser wahrlich nicht. Als Mutter von sieben Jungen ist sie einen turbulenten Alltag gewöhnt - und liebt ihn.

Wenn Manuela Steuhl-Kaiser über ihre Familie berichtet, dann ist ihr die Begeisterung anzumerken. Glücklich erzählt sie über den Alltag, über die kleinen und großen schönen Momente und über die Schwierigkeiten, die es selbstverständlich auch gibt.
Jeder Tag beginnt für die Bergkamenerin und ihren Mann Roland um sechs Uhr. Nach und nach werden die Kinder im Alter zwischen 17 Monaten und 13 Jahren geweckt. Die beiden Großen gehen zur Schule, drei gehen in den Kindergarten, die beiden Kleinen bleiben bei der Mama. „Wir haben einen strikten Tagesablauf, sind gut organisiert“, so Manuela Steuhl-Kaiser. „Sonst würde das nicht funktionieren.“ Wenn die großen Jungs aus dem Haus sind, erledigt sie den Haushalt, kauft ein und kocht. Für einen Wocheneinkauf muss sie nicht nur schwer tragen, sondern auch mit im Schnitt 300 Euro teuer bezahlen.

Der Wunsch nach einer Großfamilie ist gewachsen


Gegessen wird immer gemeinsam. „Und dann wird es laut: Alle haben etwas zu erzählen, und das natürlich gleichzeitig.“ Aber auch das bringt die 35-Jährige nicht aus der Ruhe. „Der Wunsch nach einer Großfamilie ist gewachsen“, erzählt sie. „Nach dem vierten Kind hatten wir das Gefühl, wir wären noch nicht komplett.“ Zu ihrer Überraschung und Freude war sie dann mit Zwillingen schwanger - übrigens zum zweiten Mal. „Jetzt aber ist die Familienplanung endgültig abgeschlossen. Auch wenn wir uns immer ein Mädchen gewünscht haben“, lacht Manuela Steuhl-Kaiser.

"Ich nehme mir Zeit für mich!"


Scheinbar mit links managt die 35-Jährige ihre Großfamilie. Sie hat in den letzten Jahren gelernt, auch auf sich zu achten, sich Zeit für sich zu nehmen. „Jeden Dienstagabend gehe ich zum Zumba. Diese Zeit gehört dann mir.“ Ihr Mann Roland Steuhl übernimmt dann ihren Part. Auch Manuelas Vater unterstützt die Familie. „Er wohnt bei uns im Haus und passt dann und wann auf die Kinder auf, wenn mein Mann und ich mal etwas unternehmen.“ Darauf legt das Paar großen Wert: Sie wollen nicht nur Eltern sein, sondern auch zu Zweit etwas unternehmen.
Einen Wunsch zum Muttertag? - „Ich wünsche mir mal wieder Blumen - ich bekomme so selten welche!“
1
Einem Mitglied gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.