„Natur-Polizei“ jagt Umweltsünder

Anzeige
Landrat Michael Makiolla begrüßte im März die neuen Landschaftswächter im Kreishaus Unna (nicht im Bild: Norbert Henze und Peter Braun). Foto: Archiv Kreis Unna

Landschaftswächter haben ihr Revier im Blick: Sie sehen ihre Umwelt mit aufmerksamen Augen, denn sie haben den Schutz der Natur im Blick. Die Rede ist von den 28 ehrenamtlich tätigen Landschaftswächtern im Kreis Unna.

In der „Woche des Bürgerschaftlichen Engagements“ legt der Stadtspiegel daher ein besonderes Augenmerk auf die zehn „Neuen“, die vor genau einem halben Jahr von Landrat Michael Makiolla offiziell ernannt worden sind.
„Durch ihre Einsatzbereitschaft ist jeder unserer Landschaftswachtbezirke wieder in festen Händen“, freute sich der Landrat. Gefunden wurden die „Neuen“ durch eine gezielte Suche des Fachbereiches Natur und Umwelt. „Von den zahlreichen Bewerbern haben wir geeignete Kandidaten ausgewählt und sie dem Landschaftsbeirat vorgeschlagen, der sie auch bestätigt hat“, so Fachbereichsleiter Ludwig Holzbeck.
Aufgabe der Landschaftswächter ist die Unterstützung der Landschaftsbehörde.
Die Ehrenämtler behalten ihren Dienstbezirk „im Auge“ und unterrichten die Behörde zum Beispiel, wenn unerlaubt abgeholzt wird, illegal Müll abgeladen wurde oder Bauten überraschend, weil ungenehmigt in der Landschaft stehen. Auch die unzulässige Anwendung von Pflanzenschutzmitteln und die Verletzung von Schutzvorschriften für Natur und Landschaft entgehen nicht den geschulten Augen der Landschaftswächter.
Im Bezirk Bergkamen ist Hans Werner Pollack für Overberge und Rünthe zuständig. In Bönen: Torsten Nüsken für Nordbögge, Altenbögge, und Westerbönen. Er teilt sich das Gebiet mit Björn Handlanger, der für Flierich, Bramey und Lenningsen zuständig ist.
In Holzwickede ist Ulrich Reinhold südlich der A1 unterwegs.
In Kamen kümmert sich Norbert Henze um Rottum, Derne und Heeren. Unna „gehört“ der einzigen Frau im Bunde: Christa Buß „beackert“ Afferde, Massen und einen Teil von Königsborn. Die übrigen Kreisstädte, die außerhalb des Stadtspiegel-Verbreitungsgebietes liegen, teilen sich Peter Braun, Martin Kriesten, Karl Neidert und Peter Pudig.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.