Neue stolze Trägerinnen des Heerener Horns

Anzeige
Kamen: Lutherkirche | Herbert Krollmann zeichnete am Samstag in seiner Funktion als Vorsitzender des Schweineclub Heeren-Werve, Dorita Haghgu, Ingrid Heilf und Bettina Böttinger im Rahmen des 22. Heerener Mahles mit dem Heerener Horn aus. Friedrich-Christian Freiherr von Plettenberg hatte zuvor in seiner von viel Beifall begleiteten Rede die Gründe für die Auswahl der neue Trägerinnen des Heerener Horn dargelegt. So ist Ingrid Heilf eine verdiente ehrenamtliche Mitarbeiterin der katholischen Kirchengemeinde Herz Jesu in Heeren-Werve und könnte nach Meinung vieler Bewohner Heerens auch mit Nachnamen Hilfe heiße. Denn überall, wo Hilfe benötigt wird, ist sie zur Stelle. So kümmert sich die gelernte Schneiderin, die in Kamen geboren ist unter anderem um die Gewänder der Sternsinger, des Pfarrers und der Messdiener. Dorita Haghgu, vielen Kamener noch als engagierte Lehrerin an der Gesamtschule in Erinnerung, wurde für ihre langjährige Tätigkeit als Mitglied im Presbyterium der evangelischen Kirche Heeren-Werve ausgezeichnet. Hier gilt ihr Interesse hauptsächlich der Jugendarbeit.
Die Moderatorin und Journalistin Bettina Böttinger wurde für ihre gradlinige und aufrichtig Arbeit als Journalistin und für ihr Engagement in verschiedenen caritativen Stiftungen, wo sie nicht in der Distanz, sondern persönlich hilft. Bettina Böttinger war zu Zeit der Montankrise als Moderatorin von Echo-West in Dortmund tätig und kennt von daher noch die Probleme und Strukturen in der Region.
Gerade das Zusammenwirken, der Zusammenhalt und das Einstehen für christliche Werte, wie es in Kamen Heeren-Werve mit dem Heerener Mahl und dem Heerener Schweineclub gelebt wird, sieht sie als Bollwerk gegen den zunehmenden Populismus und das Ausgrenzen bestimmter Menschen in unserer Gesellschaft.
2
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.