Neues zum Brand in Bergkamen

Anzeige
Das Haus in der Hoeterstraße ist nach dem Brand unbewohnbar.

Wie wir berichteten, brannte am vergangenen Montag ein Haus in der Hoeterstraße vollkommen aus. Sieben Menschen - darunter vier Kinder - verloren nicht nur ihr Dach über dem Kopf, sondern auch ihr gesamtes Hab und Gut.

Die gute Nachricht: Die Familie hat - ohne Zutun des Ordnungsamtes der Stadt Bergkamen - eine neue Bleibe gefunden. Im Netz rufen immer mehr Privatleute auf, durch Sachspenden der Familie ein wenig unter der Arme zu greifen und zeigen mit tatkräftigen Hilfsaktionen Anteilnahme.
Zudem will ein Feuerwerks-Geschäft in Hamm 5 Prozent seines Umsatzes an die betroffene Familie spenden, der bis einschließlich zum 15. November erwirtschaftet wird.

Wie sich jetzt auch herausstellte, hat zu keinem Zeitpunkt eine Zwangsräumung des Hauses im Raum gestanden. Vielmehr ist das Mietverhältnis zum 1. November 2013 gekündigt.

Die Kripo, die die Ermittungen aufgenommen hat, kann bisher noch keine Auskünfte zur Brandursache geben.

>Lesen Sie mehr zum Brand in Bergkamen:
http://www.lokalkompass.de/bergkamen/leute/+++-wohnhaus-in-bergkamen-ausgebrannt-+++-d351590.html
0
1 Kommentar
6
Thomas Grün aus Bergkamen | 12.02.2014 | 07:44  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.