Sicher mit dem Auto in den Urlaub?

Anzeige
Kamen: Kamener Kreuz |

Reisen ohne Stau: Gerade jetzt zum Ferienbeginn, wo mit einer besonders hohen Verkehrsdichte zu rechnen ist, können sich technische Mängel, aber auch eine falsche Beladung als fatal erweisen.

Damit nicht schon der Beginn des Urlaubs böse endet, kontrollierte die Autobahnpolizei zahlreiche Urlauber im Rahmen einer Schwerpunktkontrolle am Freitag an der Raststätte Lichtendorf-Süd an der A1. Ein besonderes Augenmerk hatten die Beamten dabei auf die Sicherung des Gepäcks und darauf das Kinder in den Fahrzeugen vorschriftsmäßig angeschnallt waren. Die meisten angehaltenen Kraftfahrer und -fahrerinnen hatten durchaus Verständnis für diese Kontrolle. Hermann H. aus Vechta, der mit seiner Familie auf dem Weg in den Urlaub auf der Raststätte Lichtendorf die erste Rast machte, hält solche Aktionen der Polizei für sehr vernünftig und auch notwendig, da selbst ihm als Laien laufend schlecht beladene und überladene Fahrzeuge auf der Autobahn aufgefallen sind. Aber nicht nur die Kontrolle stand bei den Polizeibeamtinnen und -beamten im Vordergrund, bereitwillig gaben sie auch Tipps zur korrekten Beladung der Fahrzeuge und wie man sich richtig im Falle eines Staus verhält. An der Raststätte Lichtendorf gab es an diesem Nachmittag aber keine gravierenden Verstöße zu beanstanden. Zwar musste das eine oder andere Wohnmobil oder der eine oder andere Wohnwagen auf die mobile Waage der Autobahnpolizei, aber meist wurden nur geringfügige Überschreitungen festgestellt. Die Autobahnpolizei war am Freitag aber nicht nur auf der A1 im Einsatz, Kontrollen gab es auch auf der A3 und A42.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.