....sinnend geh ich durch die Gassen....

Anzeige
Werne: Altes Rathaus Werne |

Abendspaziergang durch Werne.

November, die Adventszeit naht.

Wissen wir noch, was die Adventszeit bedeutet?


Bedeutet es Hektik, Einkaufsstress, übefrüllte Einkaufsmeilen?
Habe ich keinen vergessen? Muss es teuer und protzig sein?

Oder sollte es nicht eine Zeit der Besinnung auf das Wesentliche sein?
Ich habe bei meinem Spaziergang die Ruhe genossen.
Keine Hektik, Menschen die bei einem Glas den Tag ausklingen lassen,
sich unterhalten und lachen.

Markt und Straßen stehn verlassen,

still erleuchtet jedes Haus,
sinnend geh ich durch die Gassen,
alles sieht so festlich aus.

An den Fenstern haben Frauen
buntes Spielzeug fromm geschmückt,
tausend Kindlein stehn und schauen,
sind so wundervoll beglückt.

Und ich wandre aus den Mauern
bis hinaus ins freie Feld,
hehres Glänzen, heil'ges Schauern!
Wie so weit und still die Welt!

Sterne hoch die Kreise schlingen,
aus des Schnees Einsamkeit
steigt's wie wunderbares Singen --
o du gnadenreiche Zeit!
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
2
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
2 Kommentare
23.829
Karl-Heinz Hohmann aus Unna | 23.11.2016 | 00:06  
601
Rolf Lepke aus Kamen | 23.11.2016 | 01:46  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.