Stadt Kamen ist bei dem KITA Ausbau auf einem guten Weg

Anzeige
Kamen: Rathaus |

Bei der Besichtigung der neuen Kita Räume in der Villa Lach und Krach in Kamen-Heeren gaben Bürgermeister Hermann Hupe und Kamens 1. Beigeordnete Elke Kappen einen Überblick über den Bestand und den zu erwartenden Bedarf an KITA Plätzen in der Stadt Kamen.

Die Stadt Kamen hat erkannt, dass es noch in verschiedenen Stadtteilen einen Bedarf an KITA Plätzen gibt und da die Stadt, so Bürgermeister Hupe, für junge Familien attraktiv bleiben soll, schiebt die Stadt einige Projekte in der Zukunft an.Unter anderem ist man mit der AWO im Gespräch. Bei den U3 Plätzen ist der Bedarf am Größten. Hier kommt die Stadt nur auf eine 33% Versorgungsquote. Hier hat die Stadt auch ganz klar den Handlungsbedarf erkannt. Bei den den 3-6 jährigen sieht die Situation ganz anders aus, so Elke Kappen.
Hier deckt die Stadt mit einer Versorgungsquote von 101 % voll umfänglich den Bedarf ab. Wobei die Situation von Stadtteil zu Stadtteil variieren kann. Bei den Kindern in der Tagespflege beträgt die Versorgungsquote 41 %. Insgesamt leben im Kamener Stadtgebiet 1834 Kinder (Stand 1.1.2016) mit einem Versorgungsanspruch. Im nächsten Jahr wird es wohl schon neue Plätze im U3 Bereich geben, die Standorte sind noch nicht ganz sicher. Wenn nötig werden auch weitere neue Einrichtungen geschaffen, so Bürgermeister Hermann Hupe, damit die Vereinbarkeit von Familie und Beruf gewährleistet ist.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.