Distelfink im Garten +++ kein gutes Ende +++

Anzeige
Hier war die Welt noch in Ordnung...
Wie ich schon mal berichtet habe, konnte ich im eigenen Garten, ein Stieglitzpärchen beim Nestbau und der anfänglichen Aufzucht beobachten und fotografieren.
Beitrag der Erste: Link
Beitrag der Zweite: Link

Doch als ich am Morgen des 01.07.2017 die Rolladen hochgezogen hatte, bot sich ein schlimmes Bild.

Dort, wo sich am Vorabend noch das Stieglitzpärchen um die Jungen gekümmert hatte, ist nun gespenstische Stille...
Am frühen Morgen ist es wohl passiert.
Ein großer Vogel, wie eine Rabenkrähe oder Elster muss sich am Nest zu schaffen gemacht haben. Denn die gebrochenen Äste, viele Blätter und kleine Äpfel am Boden sprechen dafür.
Dass die Jungen schon flügge waren, ist eher unwahrscheinlich, da die Federn am Vorabend noch nicht soweit entwickelt waren.
Ich habe auch das Umfeld und das Nest kontrolliert, ob sich irgendwo ein einsamer oder verletzter Nestling herum treibt, aber ohne Erfolg.
Auch die Altvögel haben sich heute nicht mehr im Baum blicken lassen, also muss ich vom Schlimmsten ausgehen.....

Ich dazu ein Video mit den Impressionen dieser Doku zusammengestellt...

SCHADE.....

Hier sind dann die Videos zur Doku. Im Ersten ist die anfängliche Aufzucht und im Zweiten eine Zusammenfassung mit dem, nicht so schönen Ende, zu sehen...




0
1 Kommentar
9.968
Regine Hövel aus Dinslaken | 10.07.2017 | 00:16  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.