Führungswechsel bei der Löschgruppe Wasserkurl

Anzeige
Fotos (2): Löschgruppe Wasserkurl

Zu seiner „letzten Dienstbesprechung als Löschgruppenführer“ begrüßte Hauptbrandmeister (HBM) Uwe Brandhoff seine Mannschaft. Im vergangenem Jahr wurde die Löschgruppe insgesamt zu 31 Einsätze gerufen.

Anfang 2015 wurde man zu einem „Brand in einem Kinderzimmer“ gerufen und Mitte Januar schmorte eine Elektroverteilung in einem Wohnhaus durch, wodurch ein Feuer ausbrach.
Auch zum Ende des Jahres wurde man auch zu weiteren größeren Einsätzen hinzugeholt, einmal zu einem Küchenbrand, zur Unterstützung des Löschzuges 1 bei einem Feuer im Carport / Wohnhaus sowie bei einem Feuer in einem Dachgeschoss eines Wohnhauses.

31 Einsätze im Jahr 2015

Auch erwähnte Brandhoff das die Löschgruppe am 02.Mai 2015 erstmals einen Brandschutztag durchführte, hier hatten die Bürger Gelegenheit sich um den vorbeugenden Brandschutz zu informieren, die Mitglieder erklärten wie Rauchmelder, Feuerlöscher funktionieren und man konnte sehen was bei einer „Fettexplosion“ alles passieren kann. Aber HBM U. Brandhoff wagte auch einen Ausblick auf das Jahr 2016, so wies er auf die Ersatzbeschaffung eines Löschgruppenfahrzeug LF 10 hin. Da dieses Löschgruppenfahrzeug größer sein wird als das bisherige ist es nötig eine neue Fahrzeuggarage zu errichten. Der bisherige Fahrzeugstellplatz könnte dann in Umkleideräume und Sanitäreinrichtungen mit Geschlechtertrennung umgebaut werden. Derzeit wechseln die Kameraden noch neben dem Fahrzeug in die Schutzkleidung. Das ist besonders bei dringlichen Einsätzen mit Fahrzeugbewegungen nicht mit den Unfallverhütungsvorschriften vereinbar. Der beschlossene Haushalt für 2016 sieht für den Umbau einen Planwert von 130.000 € vor. Aber an diesem Abend fand noch ein Wechsel in der Löschgruppenführung statt. Seit 1982 war Uwe Brandhoff Löschgruppenführer in Wasserkurl. Er erwähnte dass es jetzt Zeit ist für „jüngere Kameraden“ Platz zu machen, deshalb hatte man sich vor einiger Zeit auf den Generationswechsel schon vorbereitet. Die Verabschiedung als Löschgruppenführer nahmen der Leiter der Feuerwehr BOAR Rainer Balkenhoff und der Löschzugführer BOI Frank Dreher vor. Beide bedankten sich für die hervorragende Zusammenarbeit. Den Höhepunkt als Löschgruppenführer bezeichnete HBM Uwe Brandhoff die Vorbereitung und Durchführung zum Jubiläum „100 Jahre Feuerwehr Wasserkurl“ im Jahre 2009. Als Nachfolger zum Löschgruppenführer wurde sein Sohn OBM Nils Brandhoff durch den Leiter der Feuerwehr BOAR Rainer Balkenhoff ernannt. Neuer stellvertretender Löschgruppenführer wurde BM Sebastian Schulte, zum 1. Kassierer wurde Mirco Lammert und zum stellvertretenden Gerätewart wurde OFM Florian Dreher gewählt.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.