Kamen: Wohnen im energiestarken Solarhaus

Anzeige
Nach diesem Modell ist das Bauvorhaben geplant. ^Foto: Hellmeister Architekten

Eine Zukunftsvision wird Realität: Die Unnaer Kreis-Bau- und Siedlungsgesellschaft (UKBS) beginnt im nächsten Jahr mit dem Bau eines energiestarken Solarhauses an der Ecke Wilhelm-Bläser-Straße/Eilater Weg in Kamen.

28 Wohnungen in der Größenordnung von 61 bis 95 Quadratmetern sollen dort im Jahre 2019 bezugsreif sein. Die gesamte Wohnfläche wird 2100 Quadratmeter ausmachen.
Im Mietpreis von rund zehn Euro pro Quadratmeter sollen übrigens Heizung und Kühlung inbegriffen sein.
UKBS-Geschäftsführer Matthias Fischer spricht von einer „intelligenten Energietechnik“, mit der das Solarhaus ausgestattet werden soll.
Ursprünglich sei die technische Planung zu komplex und zu teuer gewesen. 50 - 60 tausend Euro seien pro Wohnung veranschlagt worden. "Das müssen wir günstiger planen", waren sich die Investoren einig.
Die Hauptsystemtechnologie ist nun die sogenannte "Eisspeicher-Energietechnik", die innovativ und jüngst erprobt worden ist. Dies sei wesentlich günstiger als die ursprünglich angedachte Photovoltaik.
Das kommunale Wohnungsunternehmen investiert in das Vorhaben rund sechs Millionen Euro. Die GSW ist übrigens mit an Bord und soll als Partner die Energiewirtschaft finanzieren und sämtliche Energieanlagen betreiben.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.