Kein Sirenenalarm mehr in Kamen!

Anzeige
Die Sirenen in Kamen haben ausgedient. (Foto: Hartmut910/pixelio.de)

Es wird still in Kamen: Seit dem 7. Mai werden die im Stadtgebiet Kamen installierten 17 Sirenen nicht mehr zur Alarmierung der Freiwilligen Feuerwehr genutzt.

Grund dafür ist die »digitale Alarmierung« im Kreis Unna, die seit der Inbetriebnahme Ende 2011 störungsfrei verläuft. Die Feuerwehr kann damit auf die Sirenen zur Alarmierung verzichten.
Kein Grund zur Sorge, meint die Feuerwehr: Die Alarmierungssicherheit ist dabei mindestens genauso hoch wie vorher. Jeder Angehörige der Freiwilligen Feuerwehr verfügt über einen digitalen Funkmeldeempfänger, der eine sichere und vor allem stille Alarmierung ohne Sirenen ermöglicht.

Alte Sirenen bleiben betreibsbereit

Die Sirenen bleiben aber betriebsbereit. Sie dienen der Feuerwehr weiterhin als
»Rückfallebene« - für den Fall, dass die digitale Alarmierung gestört ist. Es besteht zudem die Möglichkeit, die Feuerwehrangehörigen über Mobiltelefone per SMS zu alarmieren.
Angedacht ist, die Sirenen auch weiterhin zur Bevölkerungswarnung zu nutzen, sobald hierzu ein einheitliches, regional übergreifendes Konzept feststeht.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.