KiK Zentrallager: Jetzt gibt´s Streikbrecherprämien

Anzeige
Seit über einer Woche wird im Zentrallager des Textildiscounters KiK in Bönen gestreikt. Foto: Jungvogel

Seit über einer Woche wird im Zentrallager des Textildiscounters KiK in Bönen gestreikt (siehe Beitrag). Statt Tarifverhandlungen mit ver.di aufzunehmen, versuche die Geschäftsleitung nun, die Beschäftigten mit einer Prämie für Streikbrecher von 20 Euro im Betrieb zu halten, berichtet die Gewerkschaft.

Am Dienstagnachmittag um 15:30 Uhr hat ver.di die Streikenden zu einer Demonstration rund um das KiK-Gelände mit kurzer Kundgebung eingeladen. Dort wird bekannt gegeben, ob der Streik auch am Mittwoch fortgesetzt wird. Nach Informationen der Gewerkschaft werden Filialen zum Teil gar nicht oder im geringeren Umfang beliefert.“Es wird Zeit, dass sich die Tengelmann-Konzernleitung der Sache annimmt, denn das Zentrallager gehört zu diesem Unternehmen“, sagte Isemeyer. Das Zentrallager beliefert Geschäfte des Billiganbieters KiK in ganz Deutschland und in Osteuropa.

Die Arbeitsniederlegungen in Bönen halten bereits seit über einer Woche an. Täglich verweigern rund 200 Beschäftigte die Arbeit. Das ist mehr als die Hälfte der Festangestellten des KiK-Zentrallagers.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.