Zivilcourage; Sophie und Hans Scholl und Christoph Probst

Anzeige
Sophie geht als Erste, ohne mit der Wimper zu zucken.
"In wenigen Minuten sehen wir uns in der Ewigkeit wieder", Christoph Probst. Hans Scholl, ruft auf dem Richtblock "Es lebe die Freiheit!"

Der 2. Weltkrieg und seine Helden im Widerstand.
Die Hinrichtungen von Sophie und Hans Scholl und Christoph Probst
gehören für mich zu den Ereignissen, die die Welt niemals vergessen darf.

Warum mich die Geschichte dieser Jugendlichen besonders bewegt?
Es ist ihre Zivilcourage und ihr Mut, am besten ausgedrückt mit den Worten von
Hans Scholl; "Was ich damit auf mich nahm, wusste ich und
habe auch damit gerechnet, dadurch mein Leben zu verlieren."

Manchmal geht es im Leben darum, Entscheidungen zu treffen,
deren Konsequenzen das gesamte eigene Leben verändern können.

Sophie und Hans Scholl und Christoph Probst haben sich entschlossen,
gegen den Faschismus und die Nazis zu kämpfen, für eine freie Welt
und haben ihr Leben verloren.
Ich verbeuge mich vor ihrem Mut und ihrer Zivilcourage.

Die Bundeszentrale für politische Bildung möchte ich in diesem
Zusammenhang für weitere Informationen empfehlen;
http://www.bpb.de/geschichte/nationalsozialismus/w...

Allen Gewalten zum Trutz sich erhalten, dieses Goethe Zitat galt
als Losung der Familie Scholl.
4
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.