+++Topaktuell: Säure-Unfall am Hemsack - 700 Liter Salpetersäure ausgelaufen

Achtung: Am Hemsack sind 700 bis 800 Liter hochgradig ätzende Salpetersäure ausgetreten.

Heute Nacht kam es bei der Kamener Spedition Rapid am Hemsack zu einem folgenschweren Unglück. Bei der Verladung von hochgradig ätzender und leicht entzündbarer Salpetersäure brach der 1000-Litertank, worauf ein Großteil der Chemikalie ausdringen konnte.

Die Feuerwehren aus Kamen und dem angrenzenden Kreisgebiet arbeiteten stundenlang daran, dass die Salpetersäure nicht über Gullis in die Kanalisation gelangen konnte. Auch Spezialkräfte waren im Einsatz, die für zusätzliche Sicherheit sorgten.
Gefahr für Mensch und Unwelt
Die Feuerwehr war mit Ihrer ABC-Spezialeinheit vor Ort. Zur Vorsorge sind auch die Klärwerke benachrichtigt worden.
Verletzt wurde bislang niemand. Die Wehrleute arbeiteten in Schutzanzügen mit zusätzlichen Atemschutzgeräten.
Inwieweit eine Umweltverschmutzung vorliegt, ist bis zur Stunde nicht bekannt.

So könnte es aussehen, wenn Salpetersäure explodiert, denn der Stoff ist hochbrenn- und entzündbar:


Was die gefährliche Substanz anrichten kann, erfahren Sie HIER!
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.