A1: Starke Staugefahr bei Kamen-Zentrum

Anzeige

Am Montag (3.8.) kommt es im Bereich der A1-Anschlussstelle Kamen-Zentrum zu einer starken Staugefahr in beiden Fahrtrichtungen. Von 19 Uhr bis 20 Uhr stehen nur noch in jeder Fahrtrichtung zwei, ab 20 Uhr nur noch ein Fahrstreifen zur Verfügung.
Bis zum darauffolgenden Morgen um 6 Uhr müssen Markierungsarbeiten durchgeführt werden.

Der Grund hierfür liegt im Kreuzungsbauwerk in der Anschlussstelle Kamen-Zentrum. Unter dem Kreuzungsbauwerk verläuft die "Unna Straße" B233.
Die Brücke wurde 1956 gebaut.
Im Zuge des 6.-streifigen Ausbaus der A1 in den achtziger Jahren wurden neue Brückenteile seitlich an die alte Brücke angesetzt. Statische Nachberechnungen haben ergeben, dass die alte Brücke von 1956 nicht mehr die erforderliche Tragkraft besitzt, um den Schwerlastverkehr aufzunehmen. Um diese Brücke zu entlasten, wird der LKW-Verkehr jetzt nach außen über die neuen Brückenteile geleitet. Der Standstreifen entfällt in diesem Bereich. Diese Arbeiten müssen kurzfristig durchgeführt werden.
Geplant ist hier ein Ersatzneubau, wann dieses Projekt umgesetzt werden kann ist noch nicht absehbar.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.