Kommissariat Kriminalprävention/Opferschutz: Seniorenberater informierten bei den ASF Frauen in Holzwickede

Anzeige
Die Beraterinnen und Berater gestalteten für die Veranstaltungsbesucher einen interessanten und informativen Spätnachmittag. (Foto: Helmut Eckert)

Vier Seniorenberater des Kommissariats Kriminalprävention/Opferschutz der Kreispolizeibehörde Unna informierten auf Einladung der Holzwickeder ASF Frauen (SPD) unter dem Motto „Augen auf und Taschen zu“ und „Riegel vor, sicher ist sicherer“ zum Thema Alltagskriminalität und gaben Tipps und Hinweise, wie man sich vor Straftätern im Bereich der Kleinkriminalität schützen kann.

Karin Petschat, Brigitte Müller, Ilse Lehning und John Okello hatten sich auf die gut besuchte Veranstaltung bestens vorbereitet. Sie informierten unter anderem darüber, wie man sich beim Einkaufen richtig verhält, um nicht Opfer von Taschendieben zu werden, und welche Vorsicht man bei Haustürgeschäften walten lassen sollte. Ebenso der Schutz vor Einbruch zählte mit zur Thematik und auch der Enkeltrick war in der Diskussion, um hier nur ein paar Inhalte aus dem umfangreichen Komplex der Alltagskriminalität zu nennen.
2
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.