Kreis Unna: Polizei jetzt auf Facebook und auf Twitter

Anzeige
Die KPB Unna informiert jetzt auf Facebook und auf Twitter. Foto: Polizei

Die Kreispolizeibehörde Unna informiert die Öffentlichkeit ab jetzt auch auf Facebook und auf Twitter. Damit spricht die Polizei eine Zielgruppe an, die hauptsächlich in sozialen Netzwerken unterwegs ist.

Neben aktuellen Nachrichten aus und zu den Einsätzen der Kreispolizeibehörde Unna werden Themen der Kriminalprävention, Verkehrsunfallprävention und Opferschutz fester Bestandteil des Online-Angebots sein.
Ebenso können Fahndungsaufrufe und Verhaltenshinweise künftig zeitnah einer breiten Öffentlichkeit zugänglich gemacht werden. Durch die Nutzung sozialer Medien kann die Polizei aber auch Fake-News, Gerüchten und gezielter Desinformation schneller und effektiver begegnen.
Die beiden Kanäle sollen zur schnellen Informationssteuerung genutzt werden. Zur Erstattung von Anzeigen sind die Auftritte auf Facebook und Twitter nicht vorgesehen.

Die Kreispolizeibehörde Unna ist erreichbar unter

- Facebook
- Twitter
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.