Lebensgefähliche Bakterien: Hallenbad bleibt geschlossen

Anzeige
Das Kamener Hallenbad bleibt aufgrund erhöhter Legionellenwerte vorerst geschlossen. (Foto: GSW)

Die GSW haben in der vergangenen Woche unter Hochdruck die thermische Desinfektion der legionellenbelasteten Wasserleitungen des Hallenbades in Kamen-Mitte vorgenommen.

Die zur Desinfektion getroffenen Maßnahmen waren erfolgreich und führten zu einer deutlichen Reduktion der Werte. Jedoch wurden noch an zwei von sechs Wasserentnahmestellen Legionellen festgestellt.
Daher erfolgt noch in dieser Woche eine zusätzliche hocheffiziente Desinfektion mit Chlor durch ein externes Fachunternehmen.
Die GSW agieren entschlossen, um die Sicherheit der Hallenbadbenutzer dauerhaft zu gewährleisten. So werden zusätzlichdie Rohrleitungen vom warmwasserführenden System der Trinkwasserinstallation erneuert und neue Duschpaneele im Hallenbad installiert.
Die GSW werden das Hallenbad in Kamen erst nach Abschluss aller Maßnahmen am 3. November wieder in Betrieb nehmen.
Lesen Sie auch dazu unseren Bericht vom 6. Oktober.
1
Einem Mitglied gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.