Zum Anstieg der Straftaten in Kamen - der Stadtspiegel im Gespräch mit der Kreispolizei

Anzeige
Ralf Hammerl von der Kreispolizei Unna klärt über Verbrechen in Kamen auf. (Foto: Polizei)
Kamen: Kamen |

Kamen, eine Stadt der Diebe? Wir berichteten in der vorherigen Ausgabe auf der Grundlage der Kriminalitätsstatistik 2014 über den Anstieg der Delikte und fragen Polizeihauptkommissar Ralf Hammerl nach seiner Einschätzung:

1.Wie ist der Anstieg an Diebstählen in Kamen einzuordnen?
Die Stadt Selm hat einen ähnlichen Anstieg zu verzeichnen. Da die Diebstahlsdelikte 2013 gesunken sind, ist ein Anstieg im Folgejahr nicht ungewöhnlich.

2. Wer sind die Täter?
Während für die Delikte rund um das Auto (Diebstahl von Navigationsgeräten, Airbags, etc.) und Wohnungseinbrüche sicherlich straff organisierte, südosteuropäische Banden verantwortlich sind (ein flächendeckendes Problem in NRW) fällt, eine Bewertung bei einfachen Diebstählen ungleich schwerer. Hier sind vielfältige Täterstrukturen vorhanden. Neben Gelegenheitsdieben und Beschaffungskriminalität von örtlichen Tätern fallen auch immer mal wieder bandenmäßig organisierte Ladendiebe auf.

3. Ist Kamen aufgrund der Bevölkerungsstruktur besonders beliebt bei Dieben?
Nein. Hier ist eher die Lage und gute Anbindung an die Autobahnen einschlägig.

4. Wie können sich Bürger schützen?
Beim eigenen Haus, bei der eigenen Wohnung ist es wichtig, beim Verlassen Türen und Fenster zu schließen. Auch eine zusätzliche Sicherung von Türen und Fenstern kann sehr hilfreich sein. Das ist bei Fahrzeugen meistens nicht möglich. Fahrzeuge mit ausländischen, südosteuropäischen Kennzeichen im Wohngebiet sollten die Bürger aufmerksam zur Kenntnis nehmen und sofort über den Notruf (110) die Polizei informieren.
Außerdem setzen wir auf Prävention. Bei Feststellungen der Streifen (auf Kipp stehende Fenster, offene Türen, etc.) werfen die Beamten vorbereitete Briefe ein, um so die Bewohner zu sensibilisieren. Eine verstärkte Präsenz von uniformierten Kräften im Wach- und Bezirksdienst schreckt potentielle Täter ab und erhöht das Sicherheitsgefühl.
Insbesondere ältere Mitbürger, die oftmals Opfer von Taschendieben werden, erfahren durch Seniorenberater eine besondere Betreuung.

5. Welche Erfolge und welche Probleme sehen Sie noch?
Das Fassen von Mehrfachtätern und Banden in den Bereichen Ladendiebstahl und Pkw-Aufbrüche führt zu einer erhöhten Aufklärungsquote und anschließend zum Rückgang dieser Delikte.
Der Bereich der Vermögensdelikte erfährt eine permanente Steigerung. Hier leisten die steigenden Zahlen der Internetkriminalität einen hohen Beitrag, was ein bundesweites Phänomen darstellt.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.