Sonne, Meer und Strand! Du bist nicht zu weiß Mann!! Türkei Urlauber erzählen

Anzeige
Badespaß und Strandurlaub sind bei groß und klein beliebt und die Türkei nach wie vor eines der beliebteren Reiseziele. Die Türkei bietet in verschiedenen Regionen verschiedene Möglichkeiten und garniert die Hotelangebote mit kulturellen Angeboten, aus verschiedenen Epochen und ist somit attraktiv für reine Badespaß Fans genauso wie für Kultur und Aktivität Fans.

Nachdem ich bei verschiedenen sozialen Netzwerken gesehen habe, dass schon Urlaubsbilder aus verschiedenen Gebieten der Türkei gepostet werden, habe ich mal nachgefragt, was die Menschen so im Urlaub erlebt haben und mir wurden interessante Erlebnisse mitgeteilt.

Nele aus Hagen, hat mit ihren vier Freunden eine aktive Woche in Side erlebt. Viel Wassersport, inklusive Jet Ski tagsüber und Party in diversen Locations in der nähe des Hotels, Abends. Besonders beliebt war in der Gruppe Karaoke. Sie hatten viel Spaß.

Martina aus Werl hat während einer Tour von Alanya nach Side einen aufdringlichen Busfahrer abwehren müssen, der sie vorne bei sich hat sitzen lassen. Die ständigen Angebote gemeinsam Alkohol zu trinken und die Streicheleinheiten am Knie bei jedem ein und Aussteigen des Busfahrers nach Gepäckausgabe, hörten erst auf, nachdem Martina laut schimpfte;
"Ayip (schäm Dich) es ist Ramadan, ich will keinen Alkohol und ich will nicht angemacht werden".
Ansonsten hatte Martina drei schöne Tage am Meer und hat sich vom Stress der letzten Monate erholt.

Erkan und Steffen, liehen sich einen Motorroller in der Straße ihres Hotels aus, um Alanya und Side auf eigene Faust zu erkunden. Der Roller blieb nach fünf Minuten stehen und war nicht mehr zu bewegen. Der angesprochene Taxifahrer war behilflich, um den Verleiher zu kontaktieren und vermittelte ein besseres Angebot, welches von den beiden gerne angenommen wurde. Die Touristen Orte sind wohl ideal, um mit einem Roller erkundet zu werden. Es gebe extra Roller Fahrbereiche, die angemalt sind und wenn man sich auf einem Roller sicher fühlt, behauptet Erkan, gibt es nichts besseres, um Orte wie Alanya, Side und Umgebung zu erkunden.
Nach diversem erfragen, was man sich ansehen kann, haben die beiden auf eigene Faust die grüne Lunge Alanya`s bis zum Staudamm in Manavgat genießen können. Erkan und Steffen, sind mit ihrem zweiten Roller Verleiher so verblieben, dass sie bei der nächsten Reise direkt aus Deutschland schon einen Roller bei ihm buchen und dementsprechend einen guten Preis für mehrere Tage direkt bekommen.
Ihr Highlight war der Radfahrer aus Dresden, den sie kilometerweit auf den Bergen über dem Stausee in Manavgat trafen.

Außerdem haben Erkan und Steffen erkannt, dass man am Meer durch das Licht und die Wasserspiegelungen nicht erkennen kann, dass man nicht mehr weiß ist und sogar einen Sonnenbrand haben kann, obwohl man weiß aussieht.

Murat wurde von einem Bustour Veranstalter angesprochen, ob er nicht zu einer Disco gefahren werden möchte am Abend. Würde nur 10 € kosten inklusive Eintritt. Murat kennt sich aus und weiß, dass er dann im Club irgendeine Flasche vorgesetzt bekommt und 500 Lira zahlen muss, also lehnt er ab. Murat erzählt mir, was wohl auch seriöse Verkäufer und Barbesitzer sagen. Es ist die schlechteste Saison seit 20 Jahren und die, die am lautesten darüber schimpfen, sind die, die Touristen abzocken oder Respektlos behandeln.
Wenn man niemanden kennt, der als guide fungieren kann, sollte man sich nach Möglichkeit an die Etablissements in der nähe des Hotels halten oder die Rezeption des eigenen Hotels fragen. Die sind daran interessiert, dass ihre Gäste glücklich sind, also werden sie dementsprechende Tipps zum ausgehen geben, meint Murat.

Derya aus Dortmund erzählt mir, wie sie an ihrem ersten Tag in Side um 7 Uhr Morgens zum Strand ging und ein weißes Auto mehrfach neben ihr hielt und weiterfuhr, um dann direkt vor ihr zu halten und Hallo rufend Derya zu sich zu winken. Ein etwa 50 jähriger, sehr braun gebrannter, kleiner Mann grinste dümmlich und winkte Derya zu sich. Derya fragte auf türkisch zurück was er will, worauf seine Gesichtszüge ein wenig entgleisten und er sich entschuldigte, dass er sie verwechselt habe. Derya hat sich die Ansprache, dass er auch vor nicht einheimischen Touristinnen Respekt haben soll gespart und das ganze mit einem hau ab abgekürzt.

Dieselbe Derya dachte sich am letzten Tag ihres Urlaubes, dass sie doch einen türkischen Hamam besuchen könnte und fragte in ihrem Hotel nach einem Frauen Hamam. Der Reisebegleiter, der grade zufällig da war, buchte ihr das "perfekte" Hamam Packet und ließ sie dann abholen. Die Busfahrer waren Männer. An der Rezeption im Hamam saßen nur Männer. Als sie auf Nachfrage ihr Hamam Tuch bekam, wurde sie von zwei weiteren Männern abgeholt, die ihr drei Räume zeigten, diese mit verschiedenen Sauna Namen bedachten und Derya erklärten, es wäre alles gemischt und man würde sie dann weiterlotsen, wenn es soweit ist, dass es weiter gehen kann. Derya erklärte den Männern, dass sie sich sehr unwohl fühlt mit ihnen, das ganze auch nicht als Hamam erkennen kann und sofort zurückgebracht werden möchte, was diese dann auch gleich bewerkstelligten. Im Hotel erklärte Derya, was passiert ist und bekam ihr Geld vom Reisebegleiter zurück und ging noch eine Runde schwimmen.

Ob allein Reisender, als Paar, oder Gruppe, ist der Grundton, den ich raus höre; man kann sehr schöne Erlebnisse haben, wenn man einen Strandurlaub bucht.
Als Familie wohl sowieso. Die haben wohl noch ganz andere Möglichkeiten, die sie zusätzlich buchen können. Jedoch habe ich aus den Gesprächen auch herausgehört, dass mittlerweile alles auf Tourismus ausgerichtet ist an den Badeorten und man wirklich sehr weit ins Landesinnere reisen müsste, um echte einheimische Gegebenheiten zu erleben.

Ich bedanke mich bei allen, die ihre Erlebnisse mit mir geteilt haben und meine Lust und Laune auf den Sommer und Strand steigerten.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
1 Kommentar
605
Aysegül Yörük aus Kamen | 19.07.2015 | 08:58  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.