Erfolgreicher Heimspieltag für die Kaiserauer Basketballer

Anzeige
  Kamen: Eichendorffschule | U10 offen - BG Lünen 86:6 (23:3, 18:1, 21:0, 23:2)
Auch im 2. Saisonspiel gab es für jüngsten Kaiserauer Basketballer vor gut gefüllter Tribüne einen deutlichen Sieg gegen den Nachbarn aus Lünen.
es spielten: C. Basauer, A. Vogel, J. Meilutat, D. Basauer, Franzen, F. Meilutat, J. Diedrich,, P. Diedrich, Kaupa, Loesaus, Franz, M. Vogel

U18 männlich - BC Leopoldshöhe 66:61 (20:13, 12:16, 23:17, 11:15)
In einem spannenden und gutem Spiel schlagen die Kaiserauer den Tabellenführer aus Gütersloh.
es spielten: Rother, Klinge, Simeunovic, M. Bromisch, J. Bromisch, Lethaus, Er. Vogel

U16 männlich - BC Leopoldshöhe 62:56 (13:19, 18:4, 13:14, 18:19)
Für Louis Rother und Justin Simeunovic ging im Anschluss an das Spiel der U18 gleich weiter. Unterstützung erhielt das Team diesmal von den 3 U14-Spielern Bromisch, Richter und Leon Diedrich. Leider begann das Spiel denkbar schlecht, denn gegen die körperlich überlegenen Gäste kassierte Sewald bereits nach 3 Minuten sein 3. Foul und musste erst einmal auf der Bank Platz nehmen. So konnte sich Leopoldshöhe sich erst einmal auf 19:13 absetzen. Im 2. Viertel hatten sich die Gastgeber dann auch in der Verteidigung gefunden und erlaubten den Gästen gerade einmal 4 Punkte, während man selbst 18 Punkte erzielen konnte. Nach der Pause kamen die Gäste offensiv wieder besser ins Spiel, konnte den Rückstand aber nur auf 7 Punkte verkürzen. Im letzten Viertel machte sich der Kräfteverschleiß bei Rother und Simeunovic doch bemerkbar und Leopoldshöhe konnte Mitte des Viertels auf 52:52 verkürzen. Angefeuert von den Zuschauern mobilisierten die Kaiserauer noch einmal die letzten Kräfte und legten noch einmal 4 Punkte vor. Die Gäste konnten nicht mehr kontern und so war der Jubel über den ersten Saisonsieg groß.
es spielten: Rother, K. Diedrich, Richter, Bromisch, L. Diedrich, Simeunovic, Benecke, Zerek, Sewald

Damen - VfL AstroStars 2 65:55 (20:13, 11:16, 22:6, 12:20)
Ein starkes 3. Viertel bringt die Entscheidung im Spiel gegen die Gäste aus Bochum. Zu Beginn taten sich beide Teams in der Offensive schwer. Die AstroStars spielten über ihre großen Spielerinnen, die erfolgreich Fouls zogen und an die Freiwurflinie durften und mit 7 von 11 recht erfolgreich waren. Erst zum Ende des 1. Viertels gelang den Gastgeberinnen das Umschaltspiel besser und man konnte durch Fastbreaks einfache Punkte erzielen. Leider vergab man im 2. Viertel einfache Korbleger und kassierte in den letzten 2 Minuten noch 7 Punkte. Nach der Halbzeit und der Umstellung auf Zonenverteidigung kam dann das beste Viertel. Zwar konnte Bochum zu Beginn noch einmal ausgleichen, aber danach gelang ihnen 5 Minuten kein einziger Punkt mehr. Gegen die Zonenverteidigung fanden sie kein Rezept und auch die Rebounds waren fest in Kaiserauer Hand. Aus den Ballgewinnen ging es schnell nach vorne und jetzt konnten sich die Gäste nur durch Fouls helfen. 16 Freiwürfe gab es für die Gastgeberinnen im 3. Viertel und so ging man mit einem beruhigenden Vorsprung von 18 Punkten in das Schlussviertel. Die Gästen konnten zwar noch einmal auf 9 Punkte verkürzen, aber man merkte ihnen doch jetzt das hohe Tempo an und Kaiserau brachte den Sieg routiniert ins Ziel. Einen guten Einstand gab Rückkehrerin Anke Langanke.
es spielten: Molde, Stratmann, A. Mantei, L. Mantei, John, Blank, Artelt, Mühlmann, Hessel, Langanke

1. Herren - TSC Eintracht 79:47 (22:9, 19:10, 23:16, 15:12)
Überraschend deutlich gewinnen die Kaiserauer Herren gegen die Gäste aus Dortmund und revanchieren sich erfolgreich für die Pokalniederlage. Bereits zur Halbzeit war das Spiel beim Stand von 41:19 entschieden.
es speilten: Stöwe, Lass, M. Bromisch, Engelskind, Lauersdorf, Stiebing, Krynojewski, Kaminski, E. Vogel, Kauch, Führing, J. Bromisch

LippeBaskets Werne 2 - 2. Herren 83:53
Keine Chancen hatte die Kaiserauer Reserve beim Aufstiegsfavoriten Werne.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.