Kaiserauer Basketballer mit Siegen und Niederlagen

Anzeige
U12 offen - TuS Sassendorf 73:30 (18:9, 14:13, 20:4, 21:4)
Nach verhaltenem Start gewinnen die Kaiserauer auch das Rückspiel gegen Sassendorf recht deutlich. Unter Aushilfscoach Jens Rother kam das Team erst Mitte des 1. Viertels auf Touren und machte aus dem 3:5 Rückstand eine 18:9 Führung. Auch im 2. Viertel waren die Gastgeber noch nicht vollkommen bei der Sache, vergaben einfache Korbleger und ließen in der Verteidigung den Gegnern zu viel Raum. Nach der Halbzeit steigerte sich das Team, in dem Rene Uhlmann und die beiden U10-Spieler Justin und Philip Diedrich ihr Debüt gaben, in der Verteidigung. Nur 8 Punkte konnten die Gäste in der 2. Halbzeit erzielen.
es spielten: Uhlmann, J. Diedrich, P. Diedrich, Kaupa, L. Diedrich, Weiß, Bartosch, Gossen

Damen - VfL AstroStars 4 85:58 (23:9, 23:19, 22:15, 17:15)
Nach dem deutlichen Sieg gegen die Gäste aus Bochum sind die Kaiserauer Damen wieder punktgleich mit Tabellenführer Langendreer der am Samstag in Soest seine erste Niederlage kassierte. Nach dem warm machen stand der Spielplan schnell fest. Gegen die hochgewachsenen Gäste war die Devise schnell zu spielen und das Tempo hoch zuhalten. Gegen die Zonenverteidigung konnten die Kaiserauer durch schnelles Passspiel die freie Mitspielerinnen finden und so startete man mit 2 Dreiern in die Partie. Bochum versuchte dann mit wechselnder Verteidigung die Gastgeber aus dem Rhythmus zu bringen, aber gegen die Mannverteidigung konnte man immer wieder erfolgreich zum Korb ziehen. Trotz der Nachlässigkeiten in der Verteidigung im 2. Viertel konnte man den Vorsprung auf 18 Punkte auszubauen. Ein ähnliches Bild zeigte sich im 3. Viertel und zu Beginn des 4. Viertels als der Vorsprung 32 Punkte betrug. Bei den Gastgebern musste man dann aber dem Kräfteverschleiß aufgrund der intensiven Ganzfeldverteidigung Tribut zollen. Mit einem 10:0 Lauf konnten die Gäste so noch einmal Ergebniskorrektur betreiben.
es spielten: Grütering, A. Mantei, L. Mantei, John, Blank, Artelt, Hessel, Mühlmann

U15 weiblich - UBC Münster 29:76 (9:18, 3:24, 6:15, 11:19)
Bittere Niederlage für die U15 weiblich. Gegen starke Münsteraner reichte es am Samstag nicht und so gab es die dritte Niederlage in dieser Saison. Von Beginn an zeigte sich dass wir in der Offensive nicht das zeigen konnten, was wir können. Durch den Größenvorteil der Gäste fiel es vielen Spielerinnen schwer zum Korb zu ziehen oder den Wurf zu nehmen. In der Verteidigung war es das gleiche Bild. Oft punkteten die Gäste mit einfachen Korblegern. Ein großes Problem war das Ausboxen. Viel zu oft konnten wir den Rebound nicht sichern. Eine dennoch gute Leistung zeigte das Team im dritten Viertel. Dort konnte man durch gute Verteidung und schnelles Umschalten ein paar sichere Punkte erzielen. Nächste Woche im letzten Heimspiel des Jahres ist das Ziel klar: Ein Sieg!
es spielten: Yilmaz, Jacksteit, Yusufoglu, Loesaus, Schulte, Kürschner, Beiling, Otto, Kadric

U18 männlich - Herner TC 86:60 (16:17, 23:16, 20:12, 27:15)
Als unangenehmer Gegner präsentierten sich die Gäste aus Herne. Mit variablem Angriffsspiel konnte sie immer wieder Lücken in die Kaiserauer Abwehr reißen und erfolgreich zum Korb ziehen, während der Angriffsmotor der Gastgeber stotterte, Es zum Ende des 1. Viertels lief es etwas runder und mit 9 Punkte in Folge konnte man noch auf 16:17 verkürzen. Im 2. Viertel übernahmen die Kaiserauer und mehr und mehr das Spiel, aber richtig abschütteln ließ Herne sich nicht. Nach der Halbzeitpause fiel in den ersten 4 Minuten dann die Entscheidung. Von 39:33 zogen die Gastgeber auf 51:34 davon. Im 4. Viertel ließen die Kräfte bei den Gästen nach und das Heimteam baute den Vorsprung kontinuierlich auf 26 Punkte aus.
es spielten: J. Simeunovic, Ed. Vogel, M. Bromisch, J.Bromisch, Lethaus, Er. Vogel, Albrecht, D. Simeunovic, Sewald, Knauß, Hietkamp

2. Herren - TuS Sassendorf 99:65 (16:16, 25:20, 30:14, 18:15)
Mit dem deutlichen Heimsieg schließt die Kaiserauer Reserve ihre erfolgreichste Hinrunde mit 14 Punkten auf dem 5. Platz ab. In der ersten Halbzeit deutete sich der deutliche Sieg aber noch nicht. Gegen die Zonenverteidigung der Gäste war man fast ausschließlich über die Schützen von außen erfolgreich. Unverständlicherweise gingen die Gäste, die nur siebt angetreten waren, das Tempo der Kaiserauer mit und versuchten mit schnellen Abschlüssen zum Erfolg zu kommen. Bis zur Halbzeit waren sie mit ihrem Rezept auch erfolgreich und blieben mit 5 Punkten Abstand in Schlagdistanz. Nach der Halbzeitpause machte eine Umstellung in der Verteidigung dann den Weg frei für den deutlichen Sieg. Felix Engelskind nahm den Flügelspieler, der in der 1. Halbzeit 15 Punkte erzielen konnte, in enge Verteidigung. Nach 2 Minuten war der Gästespieler so genervt das er sich ein unsportliches Foul leistete. Hach dem 30:14 im 3. Viertel und dem 97:59 warteten die Zuschauer auf den Hunderter, aber leider gelangen in den verbleibenden 2 Minuetn nur noch 2 Freiwurfpunkte.
Zum Abschluss des Jahres kommt am Samstag Lippstadt in die Eichendorffhalle und da will das Team die deutliche Hinspielniederlage korrigieren.
es speilten: Peter, Darenberg, Mühlmann, Engelskind, Bromisch, Simeunovic, Meyer, Lübbring, Growe, Zimmer, Albrecht

Bc Leopoldshöhe - U16 männlich 42:72
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.