Saisonauftakt der Kaiserauer Basketballer Teil 2

Anzeige
Kamen: Eichendorffschule | Am heutigen Saison starteten mit der U15w, U17w, U14 offen, U16m, U18m und den 2. Herren auch die restlichen Kaiserauer Basketballer in die Saison.

U15 weiblich - TuS 59 HammStars 56:46 (18:8, 6:10, 15:15, 17:14)

Gegen die U14 männlich der HammStars zeigten die Kaiseruaer von Beginn an wenig Respekt und nutzen schnell ihre körperliche Überlegenheit zu einer zweistelligen Führung. In den nachfolgenden Viertel legten die Gäste ihren anfängliche Respekt ab und kamen im 3. Viertel bis auf 2 Punkte heran. Mit einem kleinen Zwischenspurt zogen die Kaiserauer Mädchen wieder auf 9 Punkte davon und brachten im Anschluss das Spiel sicher nach Hause.
es spielten: Kürschner, Loesaus, Schule, Busch, Bruchholz, Bisjanis, Beiling, Dunker

U17 weiblich - BSV Wulfen 46:93 (10:18, 15:18, 14:29, 7:28)

Eine deutliche Niederlage kassierte die U17w. Gegen die groß gewachsenen Gäste taten sich die Kaiserauer in der Offensive sehr schwer und konnten aber bis Mitte des 1. Viertels das Spiel noch ausgeglichen gestalten. Mit einfachen Mitteln, eine Spielerin der Gäste setzte sich sofort nach Rebound nach vorne ab, kam Wulfen dann zu schnellen 8 Punkten. Im 2. Viertel stellten beide Teams dann auf Mann-Mann-Verteidigung um die Gastgeberinnen kamen offensiv besser ins Spiel. Nach einem 17:5 Lauf nach der Halbzeit war das Spiel zu Gunsten der Gäste gelaufen.
es spielten: Kürschner, Silha Yilmaz, Saliha Yilmaz, Loesaus, Yusufoglu, Jacksteit, Beiling, Dunker

U14 offen - TV Emsdetten 75:43 (20:12, 10:4, 17:12, 18:15)

Guter Einstand für Team und Trainer. Mit einer fast neu formatierten U14 präsentierte sich das Team um Trainer Mads-Ole Lethaus in einer guten Verfassung, besonders was das Offensivspiel zeigte.
Oft gelang es einfache Korbleger oder Würfe zu erzielen, aber auch die von Emsdetten gespielte Presse stellte sie vor keine große Herausforderung. Optimal verlief das zweite Viertel, welches man mit 20:4 gewonnen konnte, da man in der Verteidigung eine gute Helpside spielte und den besten Spieler Emdettens gut unter Kontrolle hielt.
Nächste Woche geht es nach Beckerfeld und das Team ist heiß auf den zweiten Saisonsieg.
Es spielten: S. Hübner (12), B. Richter (16), F. Bromisch (18), M. Kaupa (6), L. Diedrich (13), K. Loesaus (8), R. Uhlmann, S. Weiß, D. Gossen (2).

Risse Baskets Soest - U16 männlich 84:59 (15:10, 20:19, 23:17, 22:13)

Unter keinem guten Vorzeichen stand das erste Auftreten der U16 männlich in Soest. Ohne hin nur mit 8 Spielern im Kader musste ein Spieler schon vor Spielbeginn passen, während ein weiterer beim Aufwärmen Schmerzen verspürte und nach 2 Minuten aufgeben musste. Da der sechste Spieler noch einen Termin in Dortmund hatte, musste die Kaiserauer das Spiel zu fünft bestreiten. Gegen die schnellen Gastgeber war die Vorgabe das Spiel ruhig aufzubauen, gut zu rebounden und den Weg zum Korb zu schließen. In der ersten Halbzeit gelang der Mannschaft das sehr gut. Gerade über den Center war am Brett erfolgreich. Manko zu diesem Zeitpunkt war das Umschalten nach dem Korbwurf. Risse nutzten die Nachlässigkeiten zu langen Bällen und einfachen Punkten. Bis 2 Minuten nach der Halbzeit blieb an den Gastgebern dran, aber nach und nach machte sich der Kräfteverschleiß bemerkbar und die Gastgeber konnten immer weider einfach punkten. So zog Soest schnell auf 24 Punkte davon und der Widerstand auf Seiten der Gäste erlahmte. Zwar erweckte Eintreffen des sechsten Spielers das Team noch einmal, aber für eine Wende war es zu spät. Die Mannschaft hat in Anbetracht der Umstände eine gute Leistung gezeigt.
es spielten: Rother, Diedrich, Simeunovic, Benecke, Zerek, Sewald, Schink

2. Herren - Holzpfosten Schwerte 49:31 (7.9, 18:9, 14:8, 10:5)

Die neu formierte „Zweite“ Mannschaft von Kaiserau startet mit einem Arbeitssieg in die neue Saison. Nach den ersten 5 Minuten stand es bereits 0:7 für die Gäste aus Schwerte, ehe man die ersten strukturierten Angriffe zustande brachte. Mit zunehmender Sicherheit im Angriff konnte man das Spiel jedoch zum Ende des ersten Viertels ausgeglichen gestalten. Durch die Umstellung auf eine aggressivere Mann Verteidigung, gewann man das zweite Viertel deutlich und konnte bis zur Halbzeit eine 7 Punkte Führung herausspielen. Durch eine weiterhin gute Defense wurde die Führung in der zweiten Halbzeit weiter ausgebaut und letztlich das Spiel mit 49:31 gewonnen. Aufgrund der eher desolaten Saisonvorbereitung sind vor allem in der Offensive noch viele Probleme erkennbar, diese müssen in den nächsten Spielen abgestellt werden.
es spielten: Peter 7, Darenberg 3, Wratschko 2, Engelmann, Niessner 2, Block 10, Witecy 5, Lübring, Meyer 9, Simeunovic 11

Risse Baskets Soest - U18 männlich 60:92

Mit einem deutlichen Sieg startet die Kaiserauer U18 erfolgreich in die Saison.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.