Tennisprojekt Freiherr vom Stein-Realschule

Anzeige

Längst sind die Zeiten vorbei, als Boris Becker und Steffi Graf allein durch ihr erfolgreiches Tennisspielen für genügend Nachwuchs in den Tennisvereinen gesorgt hatten.

„Wenn das dann mit den Promis nicht mehr klappt, müssen wir uns eben doch wieder selber bemühen“, sagte sich der Tennis-Trainer von TuRa-Tennis, Horst Fischer, und überlegte sich, wie man wohl die Jugend wieder auf den Tennis-Court locken könnte.
Nicht nur in Susanne Lehnen, Sportlehrerin an der Freiherr vom Stein Realschule, fand Horst Fischer mit seiner Idee von einem Tennisprojekt zwischen TuRa-Tennis und der Freiherr-vom Stein-Realschule, schnell eine begeisterte Mitstreiterin.
Auch bei den Schülern der Klassen 7c und 8a kam die Idee so gut an, dass das Tennisprojekt wegen der starken Nachfrage sogar auf zwei Tage in der Woche gesplittet werden mußte. Mehrere Monate lang stand nun im vergangenen Schuljahr dienstags und mittwochs Tennisspielen auf dem Stundenplan.
„Gerade das Tennisspielen war mal etwas ganz anderes, was Neues und zugleich Interessantes“, weiß Susanne Lehnen zu berichten, „bei frischer Luft auf dem TuRa-Tennis-Platz am Stadion, waren die Kids schnell begeistert und motiviert.“
Gerade in kleinen Gruppen und in lockerer Atmosphäre lernten die sportliche Schüler jede Menge Tipps und Tricks, vom Aufschlag über Tiebreak bis zum Match-Ball. Tennis-Coach Horst Fischer freute sich dabei besonders, dass sein ehrenamtliches Engagement so gut ankam.
Lust auf "mehr" haben jetzt auch Luisa Gabler und Mia Kitzig, beide 13 Jahre, bekommen. „Hätten wir vorher gar nicht gedacht, dass Tennis-Spielen so spannend ist“, waren sich beide einig. „Wenn wir mal schlechte Laune hatten, war die schnell verflogen, und der so entstandene Zusammenhalt und das neue Selbstwertgefühl sind einfach riesig.“
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.