Lionsclub BergKamen lädt zur „Geburtstagsparty“

Anzeige
Anlässlich des hundertsten Geburtstages der Lionsclubs schenkt der Lionsclub BergKamen allen Schulen und Kindertageseinrichtungen in Kamen und Bergkamen Wildbienenhäuser Mit den Schülern der Klasse 4A der Südschule freuen sic vlnr Reinhard Kuhfuß Reinhard Middendorf Bernd Kleinschnitger, Schulleiter Gaby Liedtke, Klassenlehrerin vorne Linda Henschel und Hagen Leukefeld (beide 10). Foto: Milk

In diesem Jahr feiern die Lionsclubs weltweit ihr 100jähriges Bestehen. Dieses Jubiläum möchten die "BergKamener Lions" zum Anlass nehmen, am Samstag, 13. Mai, von 18 bis 20.30 Uhr in der Kamener Konzertaula zu feiern.

Bei einem bunten Abend mit musikalischen und tänzerischen Darbietungen, mit Kunst und Gesprächen, mit viel Unterhaltung und Spaß, treten unter anderem der Bachkreis und die Schreberjugend aus Bergkamen auf.
Auch andere Kinder- und Jugendgruppen und ehrenamtlich tätige Menschen aus beiden Städten präsentieren ihre Arbeit. Die Bürgermeister beider Städte, Hermann Hupe und Roland Schäfer, werden die Arbeit aller Beteiligten in ihren Ansprachen würdigen.
„Außerdem möchten wir an diesem Abend unseren zahlreichen Unterstützern danken. Unser Club kann jedes Jahr eine beträchtliche Summe für Projekte in unseren beiden Städten verteilen. Das ist auch deshalb so, weil sich für unsere großen Aktionen wie den Lions-Weihnachtskalender und die Tombola beim Kamener Frühlingsmarkt immer wieder Sponsoren begeistern lassen“, erklärt Lions-Präsiden Reinhard Middendorf.
Der "BergKamener Linos Club " wurde im letzten Jahr 20 und möchte aus diesem Grund den Kamener und Bergkamener Schulen und den Kindertageseinrichtungen ein Geschenk machen:100 Wildbienenhäuser sollen demnächst übergeben werden. „Damit möchten wir einerseits etwas für die Artenvielfalt der heimischen Insekten und Wildbienen tun, anderseits möchten wir die jungen Menschen für den Naturschutz begeistern“, so Reinhard Middendorf.
Besonders erfreut ist er, dass der Bergkamener Unternehmer Reinhard Kuhfuß, Inhaber des Neuseelandhauses, sich von der Idee so begeistert zeigte, dass er mit einer großzügigen Spende für den Lionsclub einen großen Teil der Herstellungskosten übernahm.

Hintergrund "Lions Club"

Diese international tätige Vereinigung ist mit über 1.4 Millionen Mitgliedern in fast 50.000 Clubs die mitgliederstärkste Service-Cluborganisation der Welt. Die ersten europäischen Lions Clubs wurden 1948 in Schweden und in der Schweiz gegründet. Der erste Lions Club in Deutschland wurde am 5. Dezember 1951 in Düsseldorf gegründet.
Gemessen daran ist der Lionsclub BergKamen noch recht jung. Doch auch die Kamener und Bergkamener Lions in diesem Club feierten im vergangenen Jahr ihr 20. Gründungsjubiläum. Ihr derzeitiger Präsident, der Bergkamener Reinhard Middendorf, lädt nun alle Bergkamener und Kamener zu einer großen „Geburtstagsparty“ ein.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.