Es ist vollbracht: Neue Mediathek Kamp-Linfort eröffnet

Anzeige
Kamp-Lintfort: Mediathek |

Nach relativ kurzer Bauzeit ist es nun vollbracht und Kamp-Lintfort hat eine Mediathek. Es ist eine der 3 modernsten Mediatheken in Deutschland. Das heißt schon was.

Zur Eröffnung am 4.3.2017 waren daher auch einige Gäste geladen.
Begrüßt wurden an diesem Morgen die anwesenden Gäste durch den Bürgermeister der Stadt Kamp-Lintfort, Prof. Dr. Christoph Landscheidt. Nachdem er die Gäste begrüßt hatte, zog er einen roten Faden durch den Verlauf von der Idee bis zum Einweihungstag. Er bedankte sich bei den Firmen die diese Idee umgesetzt haben. Nach ihm ergriff die Ministerin für Familie, Kinder, Jugend, Kultur und Sport Frau Christina Kampmann das Wort. Sie zeigte sich erfreut über den Weg, den Kamp-Lintfort gegangen ist und auch den Mut, solch ein Projekt in Angriff zu nehmen. Ihre Begeisterung über die Gestaltung und Aufteilung der Mediathek zeigte sie offen. Sie wünschte allen Benutzern viel Spaß beim Besuch der Mediathek.

Im Anschluß sprach der Vorsitzende des Vereins LesART Kamp-Lintfort e.V. über seine Erfahrungen, die er mit Büchereien bisher gemacht hatte und freute sich das Kamp-Lintfort den Mut bewiesen hat solch ein Projekt durch zu führen. Als letzter in der Reihe der Redner übernahm Dr. Christoph Müllmann das Mikrofon und gab in einem Bildervortrag nochmals ein Resume über den Werdegang der Bücherei in Kamp-Lintfort, die jahrelang bei den Bunten Riesen angesiedelt war, mit Bildern der Umbaumaßnahme in diesem alten Großkaufhaus Bereich bis hin zur Mediathek. Im Vorraum dieser neuen Mediathek befindet sich nun auch ein Bistrobereich indem man bei einem Getränk schmöckern kann und es wird eine Leseterasse geboten, sowie Lernbereiche und auch einen sogenannten Heimatbereich.
Im Anschluß daran gab es Führungen durch die neue Mediathek, in der alle Fragen beantwortet wurden.
Die Mediathek bietet dem Benutzer nun einen Zugriff auf viele Medien. Die Öffnungszeiten wurden erweitert und der eifrige Leser ist nun auch in der Lage, seine Bücher an 7 Tagen der Woche rund um die Uhr wieder abzugeben. Diese werden dann automatisch erkannt und sortiert. Auch an die kleinen Besucher wurde gedacht, in einem großen Bereich knnen sie spielen, Geschicklichkeitsspieler an moderenen Medien ausprobieren und auch nur mal einen Film schauen.
Der Bereich zwischen der eigentlichen Mediathek und dem Bistro kann man für LEsungen und Vorträge umbauen. Es wurde also an alles gedacht.
2
Diesen Mitgliedern gefällt das:
2 Kommentare
31.833
Elmar Begerau aus Kamp-Lintfort | 05.03.2017 | 13:26  
164.286
Armin Mesenhol aus Kamp-Lintfort | 05.03.2017 | 16:05  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.