Kirchenfenster ersetzte einst die Kirchentür

Anzeige
Das Kirchenfenster von innen gesehen (man kann soeben noch die Stäbe des Außengitters erkennen).
Kamp-Lintfort: Mariä-Himmelfahrtkirche Eyll/Kamp-Lintfort | Das hier gezeigte Kirchenfenster der Mariä-Himmelfahrt-Kirche zu Eyll (Kamp-Lintfort) wurde im Zuge umfangreicher Sanierungsarbeiten in den 1960er Jahren anstelle des früheren Kircheneinganges eingesetzt. Durch Abriss der alten Sakristei (hinter dem Kirchenschiff) wurde seitlich, zum anliegenden Friedhof hin, ein Hezungskeller mit neuer Sakristei und neuem Kircheneingang gebaut. Das Glasfenster wurde von der Kamp-Lintforter Künstlerin Edith Holz entworfen und zeigt das Chaos und die Ordnung als Schöpfung der Welt. Wobei die roten Elemente in der Mitte auf die ersten Schöpfungstage - Schöpferkraft als Gedanken Gottes, deuten. Die entstehende Ordnung wird hier durch die kreisförmigen, größer werdenden Strudel dargestellt.
5
3
10
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
5 Kommentare
54.645
Myriam Weskamp aus Castrop-Rauxel | 16.07.2015 | 18:28  
14.313
Franz Burger aus Bottrop | 16.07.2015 | 20:13  
46.104
Imke Schüring aus Wesel | 16.07.2015 | 21:58  
6.980
Rüdiger Pinnig aus Neukirchen-Vluyn | 17.07.2015 | 17:58  
24.161
Christian Tiemeßen aus Emmerich am Rhein | 18.07.2015 | 10:56  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.