Pool Billard - PBC Joker Kamp-Lintfort - Marcel Spann löst das Ticket zur Deutschen Meisterschaft

Anzeige

Landesmeisterschaft Niederrhein Herren 10-Ball

Das verlängerte Wochenende begann am Donnerstag äußerst erfolgreich für die Spieler des PBC Jokers. Bei den Niederrheinmeisterschaften im 10-Ball setzte sich Marcel Spann gegen sämtliche Konkurrenten durch, holte sich den Titel des Niederrheinmeisters und wird an der nächsten Deutschen Meisterschaft teilnehmen.

In seinem ersten Spiel traf er dabei auf Arno Bosch (PBG Krefeld 1976) und besiegte diesen recht deutlich mit 7:2. Schwieriger war da schon die Aufgabe in der nächsten Runde. Hier traf er auf Denis Jansen vom 1.PBC Joker Geldern, immerhin einen Spieler aus der 2. Bundesliga. Zwischen den beiden entwickelte sich ein enges, hart umkämpftes Mensch, in dem der Joker-Spieler am Ende knapp mit 6:7 den Kürzeren zog und somit seinen Weg weiter in der Verliererrunde ziehen musste. Hier ließ er seinem Gegner Peter Hesche (PBC Neuwerk) keine Chance und siegte mit 7:2. Damit war das Halbfinale erreicht, in dem er mit Frank Strerath wieder auf einem Neuwerker traf. Ein 8:4-Erfolg bedeutete schließlich den Finaleinzug. Im Kampf um den Titel wartete schließlich mit Sascha Jülichmanns (ebenfalls PBC Neuwerk) der letztjährige Deutsche Vizemeister im 14.1-endlos. Zwischen den beiden entwickelte sich ein hochklassiges Finale, in dem Marcel Spann seine ganze Klasse zeigte und am Ende seinen Gegner mit 8:6 besiegen konnte.

Landesmeisterschaft Niederrhein Damen 10-Ball

Bei den Damen war der PBC Joker durch Meike Gerlach vertreten, die am Ende einen ausgezeichneten dritten Platz hinter Titelträgerin Chantal Manske (BU M´Gladbach-Kempen) und Jennifer Vietz (1.PBC Geldern) belegte.

Landesmeisterschaft Niederrhein Damen 14.1-endlos

Der Landesmeistertitel im 14.1-endlos wurde zwischen den besten sechs Damen im Duell jede gegen jede ausgetragen. Der Joker war diesmal mit Meike Gerlach und mit Tina Bühnen vertreten. Beide Spielerinnen konnten dabei ihre Spiele gegen Susanne von Brechan (PBG Krefeld 1976) und Ramona Schouren (BG Rot-Weiß Krefeld) jeweils klar gewinnen. Das Vereinsinterne-Duell gewann Meike Gerlach mit 80:29 recht deutlich. Nach einer weiteren Niederlage gegen Jennifer Vietz (1.PBC Joker Geldern) mit 30:80 und einem Sieg gegen Chantal Manske (BU M´Gladbach-Kempen)mit 80:49 belegte Tina Bühnen mit 3:2-Siegen am Ende Platz 3. Meike Gerlach unterstrich ihre gute Tagesform mit dem 4. Erfolg (80:48 gegen Manske). Leider verlor sie dann aber ein hart umkämpftes Match gegen Vietz mit viel Pech. Am Ende stand es 63:80. Mit diesem Ergebnis hatten beide Spielerinnen am Ende 4:1-Siege. Aufgrund der Niederlage im direkten Vergleich belegte Meike Gerlach somit den hervorragenden 2. Platz in der Endabrechnung.

Verbandsliga Niederrhein: PBV Young Guns Krefeld II - PBC Joker Kamp-Lintfort III 6:2

Joker III fand am vorletzten Spieltag nicht zum gewohnten Spiel und kassierte etwas überraschend eine 2:6 Niederlage. Nach der Hinrunde hatte es noch 2:2 gestanden. Tina Bühnen in einem engen 14.1-endlos-Spiel mit einem 92:90 und Christian Erfling mit einem 6:2 im 10-Ball sorgten für die Punkte der Gästemannschaft. Nach der Pause riss dann aber bei der gesamten Mannschaft komplett der Faden und man musste mit einer Niederlage nach Hause fahren. Damit fiel die Mannschaft hinter der eigenen Vierten auf Platz 3 in der Tabelle zurück, hat aber vor dem letzten Spieltag den für einen Aufsteiger ausgezeichneten Rang 4 mindestens sicher.

Verbandsliga Niederrhein: PBC Joker Kamp-Lintfort IV – The Breakers Oberhausen II 7:1

Die 4. Mannschaft lies im Heimspiel überhaupt nichts anbrennen und siegte klar mit 7:1. Spannend verlief das 14.1-endlos zwischen Andreas Auerhahn und seinem Gegner. Auf der Zielgrade sprich in der letzten Aufnahme schoss der Joker-Spieler 4 Bälle und siegte somit noch mit 66:65. Guido Gorisch mit 5:4 im 8-Ball und Dirk Schäffer mit 7:4 im 9-Ball sorgten für das Halbzeitresultat von 3:1. Nach der Pause gab es dann vier klare Erfolge für das Joker-Team: Dirk Schäffer siegte mit 100:32 im 14.1-endlos, Heiko Schuhmann mit 5:1 im 8-Ball, Andreas Auerhahn mit 7:2 im 9-Ball und Guido Gorisch mit 6:0 im 10-Ball.

Bezirksliga BIGKKD Relegation 1. Runde : PBC Joker Kamp-Lintfort V – PBC Neuwerk VI 4:3

Die Fünfte machte damit den ersten Schritt Richtung Aufstieg in die Landesliga und qualifizierte sich für das Halbfinale in der Relegation. Alexander Jakimowic musste zunächst sein 8-Ball-Spiel mit 1:5 abgeben. Seine Mannschaftskollegen hielten sich allerdings schadlos und drehten das Spiel zu einem 3:1 Halbzeitstand. Denis Kovacec siegte hierbei mit 60:25 im 14.1-endlos, Jens Vollmer mit 6:3 im 9-Ball und Christian Jäger mit 5:1 im 10-Ball. In der Rückrunde war es dann Alexander Jakimowic vorbehalten den entscheidenden vierten Punkt zu holen. Er siegte im 9-Ball mit 6:2. Die Niederlagen von Denis Kovacec (1:5 im 8-Ball) und Jens Vollmer (4:5 im 10-Ball) waren somit für den Gesamtausgang unbedeutend.

Bezirksliga BIGKKD Relegation 1. Runde: BG Viersen IV - PBC Joker Kamp-Lintfort VII 2:5

Joker VII gelang eine faustdicke Überraschung und zog mit einem Sieg beim Meister der Bezirksliga Gruppe B ebenfalls ins Halbfinale ein. Den Grundstein zum Sieg legte das erst 14-jährige Talent Eric Mergelsberg mit seinen beiden Siegen mit 5:4 im 10-Ball und mit 6:3 im 9-Ball. Weiterhin gewann das Team zu dem u.a. auch noch Sebastian Schmidt (6:5-Sieg im 10-Ball) und Martin Mäusezahl gehören das einzige 14.1-endlos Spiel des Tages mit 60:53 sowie ein 8-Ball-Spiel mit 5:4. Nach diesem Coup trifft die Mannschaft jetzt im Halbfinale auf die eigene Fünfte.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.