Wanderwegewelts Wandertipp für das Wochenende 45/2015

Anzeige
  Kamp-Lintfort: LaGa 2020 |

Warm und wechselhaft soll es werden. Und wohin es diese Woche geht, kann zumindest ein Großteil der LK-Gemeinschaft ahnen. Einen herzlichen Glückwunsch zur Landesgartenschau 2020 sage ich nur. Allzu viele Wanderwege, die die Innenstadt Kamp-Lintforts streifen, gibt es nicht. Ich habe mich für den Niederrheinweg entschieden. Und zwar für Etappe 4. Von Kamp-Lintfort nach Issum. Die Zeche wird zumindest gestriffen, der Wandelweg ist dabei, das Kloster auch und schließlich auch noch Niederkamp. Ausnahmsweise ist dies eine Streckenwanderung. Dieses Wochenende also in die Stadt der Landesgartenschau 2020:

Kamp-Lintfort – Niederrheinweg – Etappe 4

Wandelweg, Kloster und ein Golfplatz.

Parkplatz: 47475 Kamp-Lintfort, Am Rathaus 2
Typ: Strecke
Länge: 14,5 km
Schwierigkeit: Einfach
Höhenmeter: Eben
Für Karte: Hier klicken
Beschilderung: Weißes NiW auf schwarzem Grund
Wegbeschaffenheit: Waldwege, Split und Asphalt
Bemerkenswertes: Wandelweg, Kloster-Kamp mit den Terassengarten, Baerlagshof, Golfplatz Issum, Rathaus Issum

Zum Start der Etappe muss das Rathaus rechter Hand liegen, der Springbrunnen im Rücken. Durch die Fußgängerzone geht es geradeaus um am nächsten Platz halb rechts. Man erreicht den „Prinzenplatz“ und biegt nach links. Nun der Hauptstraße eine Weile folgen. An der Kreuzung mit der „Konradstraße“ wechselt man die Straßenseite. Danach weiter auf der „Friedrich-Heinrich-Allee“. Hinter eine Brücke rechts ab und an der Weggabelung im Stephanswäldchen wieder rechts. Danach die „Bertastraße“ geradeaus kreuzen und dem Bach weiter folgen. Kurz darauf geht es nach rechts über eine Brücke. Durch Absperrpfosten hindurch überquert man die nächste Hauptstraße. Nun auf dem Wandelweg immer dem Bach entlang. Nach geraumer Zeit knickt der Weg nach rechts. Kurz darauf biegt er wieder nach links. Wenn der Weg an einer Straße endet, für kurze Zeit nach rechts gehen. Dann die Straßenseite nach links wechseln und die B510 überqueren. Etwas nach links in den Terrassengarten eintreten und geradeaus zu einem Glashaus. Dort nach links und dann rechts die Treppe empor. Weiter bergauf. Hinter Hausnummer 15 rechts ab. Dann nach links am „Museum Kloster-Kamp“ vorbei. Am Ende des Abteiplatzes wieder rechts und hinter Hausnummer 20 links in den Fußweg zum Edith-Stein-Haus. An der Hausnummer 18 rechts vorbei. Die Waldwegekreuzung überqueren und hinter den Absperrpfosten auf einem Wiesenweg nach rechts bis zu Straße. Diese überqueren und bis an den Feldrand weiter. Die folgende Strecke kann man von Tour 33 kennen. Es geht links auf einen Trampelpfad am Feldrand entlang. Der Weg wird etwas breiter und endet schließlich an einer Straße. Hier geht es rechts ab. Über Pflaster und Asphalt durchquert man die kleine Ortschaft Kirchhoff. An der Hauptstraße links und kurz darauf wieder rechts. Es dauert nicht lange und man hat den Asphalt wieder vergessen. Es geht auf einem Wirtschaftsweg bis zu einem T-Stück. Hier links und an der nächsten Weggabelung auf dem linken Weg weiter geradeaus. Am Feld vorbei führt der Weg wieder in den, Mönchschall genannten, Wald. Hier dem Weg leicht rechts und wieder links folgen. Dann geht es rechts aus dem Wald. Auf einem Trampelpfad überquert man die Issumer Fleuth und biegt im angrenzenden Niederkamper Forst links ab. Nun immer geradeaus. Den Ruhepunkt “Wilhelmsruhe” lässt man links liegen und der Weg macht einen Rechtsbogen. Weiter geradeaus (leicht links haltend) geht es bis zum Waldrand.Wenn „A2“ rechts abbiegt endet auch die Gemeinsamkeit mit Tour 33 und der Wanderweg führt weiter geradeaus. Vor einem Strommast links und an der Wegmündung nach rechts. Man passiert den Baerlagshof und danach seinem Parkplatz. Der Weg mündet in eine Straße. Dieser nun auf Asphalt nach links folgen. Nach einiger Zeit links ab in die „Braustraße“ und danach rechts in den „Pauenweg“. Diesem bis hinter dem Parkplatz des Golfplatzes folgen. Dann links in die „Huckstraße“. Man überquert einen Bach und ca. 50m hinter einer Schutzhütte nach rechts in den Waldweg. Diesem folgen, nach einem Linksknick vor einem Bach wieder rechts. An der Weggabelung über eine Brücke nach links. Dann nach rechts und die folgende Kreuzung überqueren. Dort wo der Weg nach links biegt, führt der Wanderweg geradeaus weiter. Man quert die Hauptstraße geradeaus, um am Ortseingang nach rechts abzubiegen. Neben einer Schule nach rechts über eine Brücke. Nach der nächsten Brücke links. Vor dem Tennisplatz mit einem Links-rechts-Knick weiter am Gewässer entlang. Links ab über eine Brücke und geradeaus leicht bergauf. Das Ziel dieser Etappe – das Rathaus von Issum – ist erreicht

Viel Spaß beim nachwandern.
Jürgen


PS: Die Bilder stammen aus November 2011

Informationen zum gesamten Niederrheinweg gibt es hier: Informationen zum Niederrheinweg.

Weitere Informationen zu diesem Weg und über 750 weiteren gibt es hier: www.wanderwegewelt.de.

Alle kommenden und auch bisherigen Wandertipps gibt es nun auch auf der Lokalkompass-Wanderwegewelt-Themenseite. Zu erreichen unter:www.lokalkompass.de/themen/wwwwanderwegeweltde.
2
2
2
3
2 4
2
3
3
2
2
3
3
3
4
3 2
1
2
2
12
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Lesen Sie auch die Bildkommentare zum Beitrag
4 Kommentare
45.965
Renate Schuparra aus Duisburg | 05.11.2015 | 22:07  
13.626
Christiane Bienemann aus Kleve | 06.11.2015 | 07:49  
3.673
Jürgen Weiß aus Neukirchen-Vluyn | 06.11.2015 | 15:15  
54.645
Myriam Weskamp aus Castrop-Rauxel | 11.11.2015 | 13:38  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.