Die Ferien hätten so schön sein können - Bruch April April

Anzeige
Kamp-Lintfort: Mesenhol |

April April,



mehr kann ich nicht sagen. Denn mit diesem Artikel haben wir (meine Enkeltochter und ich) die Leser dieses Artikels reingelegt. Nachdem alle heute was versucht haben und man schon im Ansatz sehen konnte, das es ein Scherz war haben wir es auch gemacht. Doch da es war klar, das solche Sachen wie Gold und andere Schätze sofort auffallen würden, haben wir uns was einfallen lassen. Dafür haben wir die Bilder vom 5.4.2014 herausgesucht. Denn bei einem Tag der offenen Tür ließ sich meine Enkeltochter nur mal so einen Gipsverband anlegen, um einige rein zu legen. Da es im letzten Jahr zu spät für diesen Gag war, haben wir es verschoben.
Nun konnten wir es endlich anbringen und haben so wohl einige Leser reingelegt. Sorry, aber es musste einfach sein.




Tja was sind schon Osterferien, sie sind zwar kurz aber trotzdem schön. Sie sollten es wenigstens sein. Leider passieren manchmal Sachen, die solches verhindern und die Ferien nicht zum erholen zu Verfügung stehen.
Heute morgen rief meine Enkeltochter an und fragte, ob ich sie nicht abholen könnte, damit sie heute mal bei uns den Tag verbringen könnte. Na klar, was macht man nicht alles für die Kleinen. Ich ins Auto und dort hin, kurz bevor ich da war, klingelte ich durch, das ihr Zwergen-Taxi vor der Tür wäre und sie sich beeilen sollte, da wir noch einkaufen müssten. Aber sie kam nicht raus, also musste ich aussteigen und da hörte ich schon das laute Weinen und Jammern, das es so weh tun würde. Sie war wohl auf dem Weg nach unten gestolpert und ein paar Treppenstufen runtergepurzelt und ihr rechter Arm schmerzt nun. Nicht lange Überlegt, die Kleine ins Auto gepackt und ab zum Krankenhaus zur Notaufnahme. Wir kamen auch sofort dran und ein erster Blick bestätigte das was wir wohl schon vermutet hatten. Bruch im rechten Unterarm. Wir durften nun erst mal zum Röntgen und dort kam dann die Aussage, das es ein Bruch ist, aber zum Glück die Knochen genau aufeinander stehen und eine OP nicht notwendig wäre. Man würde den Arm nur eingipsen und das würde reichen, er bräuchte nicht verschraubt zu werden. Der Gips würde dann in ca. 5-6 Wochen wieder entfernt werden. Das war es dann wohl mit Ferien und rumtoben und und und. Nachdem wir nun wieder zu Hause waren, werden wir unsere Kleine mal in Watte packen und versuchen die Ferien so gut es geht ihr irgendwie schön zu machen.

Ach ja, fürs nächste Jahr sammeln wir schon mal Ideen

.

2 1
1
1
3
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Lesen Sie auch die Bildkommentare zum Beitrag
18 Kommentare
33.908
Wolfgang Schroeder aus Iserlohn-Letmathe | 01.04.2015 | 12:23  
12.570
Elke Preuß aus Unna | 01.04.2015 | 12:25  
162.703
Armin Mesenhol aus Kamp-Lintfort | 01.04.2015 | 12:38  
48.194
Luzie Schröter aus Fröndenberg/Ruhr | 01.04.2015 | 13:02  
30.810
Fritz van Rechtern aus Neukirchen-Vluyn | 01.04.2015 | 13:45  
23.896
Karl-Heinz Hohmann aus Unna | 01.04.2015 | 14:06  
162.703
Armin Mesenhol aus Kamp-Lintfort | 01.04.2015 | 15:05  
4.892
Klaus Wurtz aus Rheinberg | 01.04.2015 | 15:09  
13.434
Volker H. Glücks aus Neukirchen-Vluyn | 01.04.2015 | 15:55  
162.703
Armin Mesenhol aus Kamp-Lintfort | 01.04.2015 | 16:02  
14.305
Franz Burger aus Bottrop | 01.04.2015 | 17:19  
162.703
Armin Mesenhol aus Kamp-Lintfort | 01.04.2015 | 17:21  
162.703
Armin Mesenhol aus Kamp-Lintfort | 01.04.2015 | 22:20  
30.810
Fritz van Rechtern aus Neukirchen-Vluyn | 02.04.2015 | 06:25  
162.703
Armin Mesenhol aus Kamp-Lintfort | 02.04.2015 | 07:51  
12.570
Elke Preuß aus Unna | 02.04.2015 | 09:58  
6.979
Rüdiger Pinnig aus Neukirchen-Vluyn | 06.04.2015 | 12:42  
162.703
Armin Mesenhol aus Kamp-Lintfort | 06.04.2015 | 20:58  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.